Feldstetten erteilt Suppingen Lehrstunde

Lesedauer: 3 Min

Eine Szene aus dem Spiel des SV Feldstetten (grünes Trikot) gegen den SV Suppingen in der Delau. Bei Halbzeit lagen die Gastgeb
Eine Szene aus dem Spiel des SV Feldstetten (grünes Trikot) gegen den SV Suppingen in der Delau. Bei Halbzeit lagen die Gastgeber bereits mit 3:0 in Front. (Foto: Steidle)
Fabian Dörflinger

In der Fußball-Kreisliga B Alb kam der SV Feldstetten endlich zu einem Siegescomeback. Ausgerechnet im Derby gegen den SV Suppingen drehten die Güner-Schützlinge am Donnerstagabend mächtig auf und siegten am Ende verdient mit 5:0. Wieder vom Pech verfolgt war die SGM Machtolsheim/Merklingen II, die beim SV Scharenstetten eine äußerst knappe 1:2-Niederlage kassierte. In der Fußball-Kreisliga A Alb gewann der FV Asch/Sonderbuch das Kellerduell gegen den TSV Albeck mit 2:1.

SV Feldstetten - SV Suppingen 5:0 (3:0). Couragiert wie schon lange nicht mehr trat der SV Feldstetten auf, der im Lokalderby zusätzlich auch im Abschluss überzeugen konnte. Florian Rösch mit einem Traumtor in den Winkel (10.), Manuel Rösch (25.) und Güray Bastug (35.) sorgten für klare Verhältnisse gegen einen äußerst schwachen SVS. Dieser konnte sich nach der Pause zwar deutlich steigern, ein Eigentor (62.) begrub dann aber auch die letzten Hoffnungen (62.). Für den Endstand sorgte erneut Florian Rösch in der 75. Minute. Zudem muss der SV Suppingen am kommenden Sonntag ohne Markus Burkhardt auskommen, der in der 65. Minute die gelb-rote Karte gesehen hatte.

SV Scharenstetten - SGM Machtolsheim/Merklingen 2:1(0:1). Der Tabellenführer aus Scharenstetten musste am Ende alles aus sich herausholen, um die SGMler in die Knie zu zwingen. Allen voran in der ersten Halbzeit überraschte der Underdog mit frechem Offensivspiel: Horst Hagmeyers Treffer zum 0:1 (25.) war das passende Halbzeitergebnis. Scharenstettens Spielertrainer Sezai Zehiroglu hatte aber in der Pause wohl deutliche und verständliche Worte gefunden, um sein Team neu anzutreiben: Der SVS hatte nun ein Chancenplus und markierte die entscheidenden Treffer. Zuerst netzte Selami Zehiroglu ein (50.), zehn Minuten vor Spielende sorgte Sezai Zehiroglu für den entscheidenden Treffer.

SSC Stubersheim - TSV Herrlingen 2:3 (0:3). 0:1 Nußbaumer (28.), 0:2 Reina (35.), 0:3 Feyock (44.), 1:3 A. Fink (63./FE), 2:3 Fellner (90+1).

SV Pappelau/Beiningen - SV Weidenstetten 2:6 (2:2). 1:0 Pfetsch (1.), 1:1 Heinrich (7.), 2:1 Holl (20.), 2:2 Heinrich (30.), 2:3 Stöckle (50.), 2:4 Heinrich(65.), 2:5 Heinrich (80.), 2:6 Röscheise (86.).

SV Amstetten - SV Ballendorf 2:1 (0:0). 1:0, 2:0 Ceesay (48./76.), 2:1 Knauber(90.).

SV Göttingen - SV Ballendorf 2:0 (1:0). Torfolge: fehlanzeige.

Fußball-Kreisliga A Alb

FV Asch/Sonderbuch - TSV Albeck 2:1 (2:0). 1:0 Weber (30.), 2:0 Jäger (35.), 2:1 Souroukaneny (50.).

SV Oberelchingen - TSV Altheim/Alb 2:4 (1:2). 0:1 Staiger (10.), 0:2 Ulmer (26.), 1:2 Oppold (44.), 2:2 Högg (59.), 2:3, 2:4 Zimmermann (60./64.).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen