„Eva mit und ohne Adam“

Lesedauer: 2 Min

Plastik von Maria Waltner.
Plastik von Maria Waltner. (Foto: VHS)
Schwäbische Zeitung

Als VHS-Kursleiterin war die Bildhauerin Maria Waltner schon mehrfach in Laichingen. Jetzt präsentiert sie ihre Werke in der Stadtbücherei.

„Meine Arbeiten sind eine Liebeserklärung an das Alltägliche. Lebensfreude kann jedem in einem unerwarteten, alltäglichen Augenblick begegnen und ebenso schnell wieder vorüber sein. Solche flüchtigen Momente des In-sich-Ruhens – fernab des Gefallen-Wollens – möchte ich darstellen“, so beschreibt Maria Waltner ihr künstlerisches Schaffen. Sie gestaltet, so die Volkshochschule in einer Einladung, „witzige, nachdenkliche, lebenslustige, freche, große und kleine“ Gestalten aus Pappmaché in unterschiedlichen Alltagsszenen, in unterschiedlichen Arrangements. Motto der Ausstellung: „Eva mit und ohne Adam“.

Auch Ton, Draht und andere Materialien verwendet die Künstlerin für ihre Plastiken.

Die Ausstellung wird mit einer Vernissage eröffnet. Herzliche Einladung an alle Interessierten am Freitag, 21. September, um 18 Uhr in der Stadtbücherei Laichingen, Duceyer Platz (bitte anmelden). Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung findet in Kooperation von VHS und Stadtbücherei statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen