Essen angebrannt – Feuerwehr weckt schlafenden Koch

Lesedauer: 2 Min
 Das Essen war nicht mehr genießbar.
Das Essen war nicht mehr genießbar. (Foto: Kroha)
Schwäbische Zeitung

Seinem Rauchmelder zu verdanken hat es ein 32-jähriger Mann, dass er am Freitagabend gegen 22 Uhr gerade noch rechtzeitig aus einer misslichen Lage befreit werden konnte.

Der Mann hatte sich in seinem Appartement der Goethestraße in Laichingen Essen zubereitet. Noch während dieses auf dem Herd köchelte, schlief er auf seinem Sofa sitzend ein. Schließlich brannte das Essen unter stetiger Rauchentwicklung in den Topf.

 Wegen eines angebranntes Essens musste die Feuerwehr Laichingen ausrücken.
Wegen eines angebranntes Essens musste die Feuerwehr Laichingen ausrücken. (Foto: Kroha)

Durch den ausgelösten Rauchmelder wurde eine Zeugin aufmerksam und rief die Feuerwehr. Diese war wenige Minuten nach deren Alarmierung vor Ort und musste die Wohnungstüre aufbrechen. Der Mann konnte auf dem Sofa schlafend von der Feuerwehr geweckt werden.

Bis auf das dann ungenießbare Essen ist kein weiterer Sachschaden entstanden. Der Bewohner wurde zur Beobachtung in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen