Erste Pokalrunde als letzter Härtest

Lesedauer: 5 Min
Am Wochenende steigt die erste Runde im Fußball-Bezirkspokal des Fußballbezirks Donau-Iller.
Am Wochenende steigt die erste Runde im Fußball-Bezirkspokal des Fußballbezirks Donau-Iller. (Foto: Kroha / Archiv)
Fabian Dörflinger

Ob für die neue Saison schon gerüstet oder nicht: Am Wochenende steigt die erste Runde im Bezirkspokal des Fußballbezirks Donau/Iller. Viele Teams sehen die erste Pokalrunde nochmal als letzten Härtetest an, auch wenn interessante Begegnungen anstehen. Zum einen trifft der TSV Laichingen im Derby auf den SV Suppingen, der SV Feldstetten empfängt den Titelverteidiger FC Blaubeuren.

Am Freitag um 19 Uhr machen der SV Lehr und die SSG Ulm II den Auftakt zum diesjährigen Pokalwettbewerb, ehe die nächsten Spiele am Samstag ab 17 Uhr angepfiffen werden. Mit dabei ist der TSV Blaubeuren, der in einem kleinen Derby beim B-Ligisten FC Blautal antreten muss. In diesem Fall ist der TSV klarer Favorit und will natürlich eine Runde weiter. Ebenfalls am Samstag (17 Uhr) ist der SC Heroldstatt im Einsatz, der beim SV Pappelau/Beiningen ebenfalls eine Pflichtaufgabe zu erledigen hat.

Für die weiteren Teams aus der Region geht es am Sonntag (15 Uhr) weiter: Die SGM Nellingen/Aufhausen hat den SV Hörvelsingen zu Gast und kann gegen den A-Ligisten gleich zeigen, wie sich das neue Team in der Vorbereitungszeit gefunden hat.

Ebenfalls um 15 Uhr hat der SV Westerheim gleich einen richtigen Gradmesser vor der Brust, wenn er beim Ligakonkurrenten TSV Westerstetten antreten muss. Auf deutlich kühlere Temperaturen hoffen die anderen Teams von der Laichinger Alb, auch wenn das Derby zwischen dem TSV Laichingen und dem SV Suppingen (17 Uhr) bei Gewissheit kein einfaches Abtasten geben wird. Ebenso heiß umkämpft wird die Partie zweier Aufstiegsfavoriten zur Kreisliga A sein: Im Duell zweier Teams der Kreisliga B Alb empfängt der TSV Berghülen den TSV Herrlingen (So., 17 Uhr). Ebenfalls um 17 Uhr geht es für die SGM Machtolsheim/Merklingen beim Klassenkonkurrenten um den Einzug in die zweite Runde.

Das Spiel des SV Feldstetten gegen den FC Blaubeuren wurde auf Mittwoch, 8. August (18.30 Uhr) verlegt, bei dem sich die Feldstetter so gut wie möglich aus der Affäre ziehen wollen.

Die restlichen Begegnungen:

Sa., 17 Uhr: SV Jungingen II – TSG Söflingen, SV Liljan Ulm – SV Scharenstetten, FC Langenau – TSV Langenau II, SV Eggingen – SV Mähringen, SV Beuren – SV Tiefenbach, TSV Kellmünz – TSV Senden, TSV Obenhausen II – SGM Aufheim/Holzschwang, TSV Kettershausen – TSV Holzheim.

So., 15 Uhr: TSV Bernstadt – TSV Einsingen, TSV Altheim/Alb – SV Jungingen, SSC Stubersheim – FC Birumut Ulm, Türkspor Neu-Ulm II – FC Burlafingen, VFL Ulm/Neu-Ulm – SV Lonsee II, RSV Ermingen – ESC Ulm, VFB Ulm – SV Amstetten, TSV Blaustein II – SF Rammingen, SV Weidenstetten – SV Asselfingen, SV Balzheim – Türkspor Neu-Ulm, FV Schnürpflingen – TSF Ludwigsfeld, Srbija Ulm – FV Ay, RSV Wullenstetten – VFL Bühl, TSV Buch II – SV Burlafingen II, FC Illerkirchberg – SV Offenhausen, SG Vöhringen/Illerzell – SV Thalfingen II, SV Grafertshofen – SV Thalfingen.

So., 17 Uhr: TSV Bermaringen – SF Dornstadt, SV Lonsee – TSV Langenau, FC Blaubeuren II – FV Asch/Sonderbuch, SV Ballendorf – TSV Albeck, SV Pfaffenhofen – SV Nersingen, SF Illerrieden – Esperia Neu-Ulm, FC Silheim – SpVgg Au/Iller, SGM Dietenheim/Regglisweiler – TV Wiblingen, FC Hüttisheim – TSV Erbach, SSV Illerberg – TSV Obenhausen, FV Gerlenhofen – SC Staig, FC Strass – SV Grimmelfingen, SC Unterweiler – Türkgücü Ulm II, FV Bellenberg – SV Tiefenbach II, SC Staig II – FV Weißenhorn, FKV Neu-Ulm – SF Dellmensingen, SV Beuren II – TSV Altenstadt, SV Oberroth – SV Jedesheim.

Di., 7. August, 18.30 Uhr: SV Göttingen – Türkgücü Ulm.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen