Der Aufsteiger zeigt dem Tabellenführer die Fersen

Lesedauer: 5 Min
Michael Schuster

Der SGM Aufheim/Holzschwang gelang am Sonntag in der Fußball-Bezirksliga der Coup des Tages: Der Neuling bezwang Spitzenreiter SSG Ulm mit 2:1. Einen Sieg gab es diesmal auch für das Schlusslicht aus Lonsee. Lonsee gewann bei der TSG Söflingen mit 3:0.

FC Srbija Ulm – TSV Langenau 0:2 (0:0). Lange Zeit wechselte das Geschehen hin und her. In der Schlussviertelstunde sorgten aber Julian Schleich (76.) und Tim Harfmann (86.) mit ihren Toren dafür, dass die Gäste schließlich als Sieger nach Hause fuhren.

SC Staig – TSV Blaustein 2:0 (0:0). Blaustein spielte zwar recht stark auf, kam aber in der gesamten Partie zu ganz wenig Torchancen. Anders die Gastgeber: Sie hatten eine Menge Tormöglichkeiten, nutzten diese aber unzureichend. Immerhin führten die Treffer von Pascal Geiselmann (53./FE) und seinem Bruder Jens (88.) zum verdienten Sieg der Staiger Mannschaft.

TSV Bermaringen – SV Thalfingen 2:4 (0:3). Der Aufsteiger wurde vom SVT kalt erwischt. Nach Toren von Luka Jelusic (8.) sowie Marc Breithaupt (22., 36.) führten die Gäste bei Halbzeit mit 3:0. Niklas Bieler brachte den TSV mit zwei Treffern in der 64. und 77. Minute auf 2:3 heran, doch Bermaringen verpasste ein paar weitere gute Chancen. Am Ende der turbulenten Partie sicherte Thalfingens Julian Mayer mit einem verwandelten Handelfmeter endgültig den dreifachen Punktgewinn für seine Mannschaft (79.).

SGM Aufheim/Holzschwang – SSG Ulm 2:1. Der Aufsteiger ließ den Spitzenreiter straucheln. Jan Krumpschmid brachte die SGM sehr früh in Führung (3.). Per Strafstoß gelang dem Ulmer Johannes Streiter der Ausgleich (76.), doch Fabian Knauer stellte mit seinem Treffer in der 83. Minute den umjubelten Erfolg der Gastgeber sicher.

TSG Söflingen – SV Lonsee 0:3 (0:1). Simon Wörz brachte Lonsee in Führung (33.), Aaron Mangold erhöhte nach der Pause auf 2:0 für die Gäste (57.). Obwohl SVL-Spieler Nick Uhlmann nach wiederholtem Foulspiel Gelb-Rot sah (77.), glückte Nico Böttinger dann noch in der 83. Minute der dritte Treffer für Lonsee.

SV Jungingen – FC Burlafingen 4:3 (2:1). Am Ende hatten die Junginger nicht unverdient die Nase vorne. Tim Bärtele schoss für den SV Jungingen schnell das 1:0 (2.), dem Florian Peruzzi gleich den Ausgleich folgen ließ (6.). Dennis Strobel sorgte fürs 2:1 (38./FE) und Marco Wind fürs 3:1 (57./HE). Der FCB gab sich aber nicht geschlagen. Durch den Treffer von Michael Scholz (79.) und ein Eigentor von Julian Thierer (83.) kam er zum 3:3-Ausgleich. Aufkeimende Hoffnungen der Gäste zerstörte aber Laurin Schmidt mit dem 4:3 in der 86. Minute.

FC Blaubeuren – SC Türkgücü Ulm 1:0. Ein Tor von Tomasz Strzelec entschied die Partie zugunsten der Gastgeber.

SV Tiefenbach - TSV Obenhausen 1:3 (1:1). Tiefenbach ging schon nach fünf Minuten durch einen Treffer von Torjäger Elias Wekemann mit 1:0 in Führung. Der TSV Obenhausen erspielte sich in der Folgezeit ein leichtes Übergewicht, benötigte zum 1:1-Ausgleich in der 44. Minute allerdings einen Sonntagsschuss von Tim Hübsch (44.). In der 56. Minute kassierte Julian Eisele eine harte Rote Karte wegen groben Foulspiels und wenige Minuten danach brachte Claus Jehle mit der 2:1-Führung den TSV Obenhausen auf die Siegerspur.

Ein angebliches Handspiel von Alem Dzogovic auf der Linie hatte in der 68. Minute dessen Platzverweis und einen Strafstoß für die Gäste zur Folge. Den fälligen Elfmeter parierte zwar zunächst Tiefenbachs Keeper Manuel Böck, im Nachschuss markierte jedoch Claus Jehle mit seinem zehnten Saisontreffer endgültig den 3:1-Endstand.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen