Buntes Treiben und vier Spielstationen beim Kinderfasching

Lesedauer: 2 Min

Schön verkleidete Mädchen und Jungen beim Kinderfasching der Turn- und Leichtathletikabteilung des TSV Laichingen in der Daniel
Schön verkleidete Mädchen und Jungen beim Kinderfasching der Turn- und Leichtathletikabteilung des TSV Laichingen in der Daniel-Schwenkmezger-Halle. (Foto: Steidle)

Rund 200 kleine und größere Narren sind am Samstagnachmittag zum närrischen Treiben in die Daniel-Schwenkmezger-Halle gekommen, wo der TSV Laichingen seinen Kinderfasching ausrichtete.

Seit gut zehn Jahren lädt die Turn- und Leichtathletikabteilung des TSV Laichingen zu dem Fasching ein. Sehr gerne machten die kleinen Fasnetsfreunde bei den vier Spielstationen mit, um Punkte für kleine Preise zu sammeln. So waren sie als Laufdollis auf kleinen Stelzen unterwegs, wetteiferten beim Sackhüpfen, bewiesen eine ruhige Hand beim Eierlauf und versuchten mit viel Geschick, aufgestapelte Dosen zu treffen. Doch nicht nur bei diesen Spielen hatten die Kinder ihre Freude, es gab noch weitere Mitmachaktionen.

Die jungen Gäste durften ferner schunkeln und tanzen, bei einer langen Polonaise mitlaufen, durch die Halle rennen oder einfach herum toben und die fünfte Jahreszeit genießen. Die Faschingsstimmung bei toller Musik war sehr gut. Gut gelaunt waren auch die Eltern oder Großeltern bei der Tasse Kaffee und einem Getränk. Zur Stärkung gab es Butterbrezeln, Nusszopf und Krapfen. Das Vorstandsteam der Turn- und Leichtathletikabteilung um Jochen Hahnelt, Jörg Manz, Sandra Manz und Nadine Krisch hatte den Kinderfasching federführend vorbereitet, ein großes Helferteam – darunter zahlreiche Jugendliche – stand ihnen zur Seite. Ob Prinzessin, Pirat, Indianer, Pippi, Cowboy, Hexe oder kleiner Geist, die meisten der jungen Gäste waren nett verkleidet und geschminkt und trugen zum Teil auch Masken.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen