Bundesstraße gesperrt: Hier ist eine Umleitungsstrecke eingerichtet

Lesedauer: 3 Min
 Aufgrund von Baumfällarbeiten müssen sich Fahrer auf Umleitungsstrecken ausweichen.
Aufgrund von Baumfällarbeiten müssen sich Fahrer auf Umleitungsstrecken ausweichen. (Foto: Joachim Lenk)
Joachim Lenk

Wer in den nächsten Wochen von der Laichinger Alb Richtung Seeburg beziehungsweise Bad Urach oder in der entgegengesetzten Richtung unterwegs ist, muss sich auf Umwege einstellen. Grund: Die Bundesstraße 465 ist voraussichtlich bis Ende April zwischen Seeburg und Bad Urach gesperrt, da zwischen dem Haus am Berg und der Gaststätte Röslersburg „dringend notwendige Baumfällarbeiten im Hang über der Bundesstraße“ anstehen, so die Stadtverwaltung.

Dort stehen viele Eschen, die vom Eschentriebsterben betroffen sind und gefällt werden müssen.

Ulrich Meyer

„Dort stehen viele Eschen, die vom Eschentriebsterben betroffen sind und gefällt werden müssen“, informiert Ulrich Meyer, Leiter des Forstreviers Bad Urach, bei einem Vor-Ort-Termin. Zudem müssten viele Buchen gefällt werden, die durch die Trockenheit der vergangenen Sommer geschädigt seien. Die Baustelle gestalte sich „extrem schwierig“, da der Hang an dieser Stelle sehr steil sei.

Da es oben am Hang keinen geeigneten Forstweg gebe, müsse das gesamte geschlagene Holz nach unten auf die Bundesstraße geschafft und von dort abtransportiert werden. „Wir müssen uns im Prinzip jeden Baum einzeln anschauen und überlegen, wie wir ihn am besten fällen und runterbringen“, erklärt Meyer. Er bedauert, „dass der Einsatz großer Seilkräne an dieser Stelle nicht möglich ist“.

Drei Teams, Forstleute aus Bad Urach sowie zwei private Firmen, sind derzeit im Einsatz. Meyer geht davon aus, dass in den nächsten Wochen zwischen 500 und 600 Festmeter Holz abgetragen werden.

Die Umleitungsstrecken

Aus Sicherheitsgründen könnten die Arbeiten auch nicht unter halbseitiger Sperrung der Bundesstraße erledigt werden. Auch eine Öffnung der Strecke an Wochenenden sei nicht möglich, da die Vorbereitungen dafür „sehr aufwendig wären“ und die eigentlichen Baumfällarbeiten dadurch unnötig in die Länge gezogen würden. Die Umleitung des Verkehrs führt noch bis Ende April über die Bundesstraße 28 (Ulmer Steige) Richtung Römerstein und die Landesstraße 245 (Fischburgtal-Seeburg-Münsingen).

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen