Buch-Tipp für den Sommer: Diese Bücher sind zu empfehlen

Lesedauer: 4 Min
Franziska Dunz

Wenn die Anzeige auf dem Thermometer steigt, dann wird es Zeit für klassische Sommeraktivitäten. Ins Schwimmbad gehen, mit Freunden grillen oder den Tag in der Sonne ausklingen lassen. Ob nun im Urlaub oder Zuhause, die perfekte Sommerlektüre darf dabei natürlich nicht fehlen. Wir haben uns mal bei den Experten im Alb-Donau-Kreis umgehört und Ihre Empfehlungen für Sie zusammengetragen:

Jutta Kounovsky empfiehlt den Roman „Lied der Weite“.
Jutta Kounovsky empfiehlt den Roman „Lied der Weite“. (Foto: Dunz)

Jutta Kounovsky, Buchhändlerin und Autorin aus der Aegis Buchhandlung in Laichingen, empfiehlt: „Lied der Weite“ von Kent Haruf (ISBN 978-3-2570-7017-0)

„Es ist eine sehr berührende Geschichte, die von einer schwangeren verstoßenen 17-Jährigen handelt und von der neuen Familie, die sie findet. Dabei geht es hauptsächlich um das Mitmenschliche und darum, dass sich die Familie auch mal ganz anders zusammensetzen kann und dass das sogar manchmal besser geht als bei einer traditionellen Familie.“

Birgit Heuschkel zeigt ihre Empfehlung „Bullenbrüder“.
Birgit Heuschkel zeigt ihre Empfehlung „Bullenbrüder“. (Foto: Dunz)

Birgit Heuschkel, Leiterin der Stadtbücherei Blaubeuren, empfiehlt: „Bullenbrüder“ von Rath und Rai (ISBN 978-3-8052-5104-4)

„Bei Rath und Rai handelt es sich um ein Autorenduo und Bullenbrüder ist ein wirklich schräger Kriminalroman. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen Brüder, die sehr verschieden sind und sich auch nicht unbedingt so gut verstehen. Allerdings, wie es so oft im Leben ist, geben die beiden zusammen ein super Team ab.“

Julia Mack und ihre Empfehlung „Die letzte Stunde“.
Julia Mack und ihre Empfehlung „Die letzte Stunde“. (Foto: Dunz)

Julia Mack, Angestellte der Stadtbücherei Laichingen, empfiehlt: „Die letzte Stunde“ von Minette Walters (ISBN 978-3-4532-7168-5)

Die letzte Stunde ist ein historischer Roman der im England des 14. Jahrhunderts spielt, gerade in der Zeit, wo die Pest wütet. Es ist ein sehr interessantes Buch, bei dem es um eine Gruppe Menschen geht, die versucht zu überleben. Dieses Buch zeigt ein Stück Zeitgeschichte und wie es Leute geschafft haben, trotz aller Umstände sich gegen die Pest zu schützen.“

Lucia Knehr schlägt einen alten Liebling als Lektüre vor.
Lucia Knehr schlägt einen alten Liebling als Lektüre vor. (Foto: Dunz)

Lucia Knehr, Leiterin der Gemeindebücherei Heroldstatt, empfiehlt: „Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ von Rachel Joyce (ISBN 978-3-8105-1079-2)

„In diesem Buch geht es auf und ab, wie es im echten Leben auch der Fall ist. Die Geschichte ist schön geschrieben und handelt über ein Ehepaar, das nur noch nebeneinander her lebt, bis der Mann sich zu Fuß auf eine Pilgerreise macht. Viele Erlebnisse erwarten ihn in diesem wunderschönen Buch, die das Leben des Ehepaares für immer verändern.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen