Bikecenter lädt zur Radtour mit Alina Reh für den guten Zweck

Lesedauer: 3 Min
 Alina Reh ist nicht nur als Läuferin unterwegs, sondern nun auch mit dem Fahrrad.
Alina Reh ist nicht nur als Läuferin unterwegs, sondern nun auch mit dem Fahrrad. (Foto: Michael Kappeler)
Schwäbische Zeitung

Die Laichinger Leichtathletin Alina Reh und Mike Gerber vom Bikecenter-Alb veranstalten am Samstag, 26. Oktober, um 10 Uhr eine Radausfahrt rund um Laichingen mit anschließendem Grillen. Die Einnahmen dazu gehen an die Radio 7 Drachenkinder.

Mike Gerber erklärt: „Wir haben zusammen mit Alina vor etwa zwei Monaten beschlossen, eine Spendenaktion für die Radio 7 Drachenkinder zu starten. Wir finden es toll, dass sie sich engmaschig um die Menschen kümmern, die die Spenden erhalten und ihnen auch noch über das reine Geld hinaus helfen. Davon konnten wir uns bei einem Besuch des Projekts in Ulm selbst überzeugen.“

Es soll ja auch ordentlich Geld für die Kinder zusammenkommen

Mike Gerber

Vor diesem Hintergrund habe man beschlossen, die Radrundfahrt größer aufzuziehen und mehrere Partner ins Boot geholt. „Es soll ja auch ordentlich Geld für die Kinder zusammenkommen“, sagt Gerber.

Die Idee dahinter

Die Idee hinter der Laichinger Radrundfahrt ist simpel: Wer mitfährt, sollte für das Drachenkinder-Projekt spenden. Es gibt zwei Distanzen. Los geht’s mit einer zwölf Kilometer langen Runde um Laichingen.

Start und Ziel ist jeweils das Bikecenter-Alb an der Gottlieb-Daimler-Straße 3. Nach dieser Runde hat man die Wahl: Rad abstellen und Hamburger essen oder weiterfahren. Die größere Runde schließt sich nahtlos an die kleine an, sodass die Radler insgesamt rund 30 Kilometer zurücklegen.

Es dürfen auch gerne Menschen kommen, die nicht radeln, dafür aber essen, trinken und spenden wollen

Mike Gerber

Beim Bikecenter-Alb schenkt die Firma Burkhardt Saft aus, die Brauerei Kaiser bringt Radler mit, Füllemann Kaffeemaschinen sponsern den Kaffee und der H-Markt sorgt für das Essen, unter anderem mit einem Hamburgergrillstand.

Der Erlös aus Essen und Getränken fließt in die Spende ein. Gerber sagt: „Es dürfen auch gerne Menschen kommen, die nicht radeln, dafür aber essen, trinken und spenden wollen.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen