Behindertenhilfe jetzt mit neuem Namen

Lesedauer: 2 Min
 Das „neue“ Habila-Büro am Laichinger Marktplatz.
Das „neue“ Habila-Büro am Laichinger Marktplatz. (Foto: rau)
Redaktionsleiter

Die Behindertenhilfe hat einen neuen Namen, nicht nur in Laichingen. Seit 1. Februar firmieren die Einrichtungen des Landeswohlfahrtsverbandes (LWV) unter dem Kürzel „Habila“. Der Begriff ist eine Zusammensetzung der lateinischen Wörter „habilitare“, „habitare“ und „laborare“ (befähigen, wohnen, arbeiten). Nach wie vor befindet sich die Regionalleitung am Laichinger Marktplatz 23.

Hintergrund der Neuerung ist der Übergang der Gesellschaftsanteile des ehemaligen Landeswohlfahrtsverbands auf den Kommunalverband für Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS). Mit dem neuen Namen will Habila „den eingeschlagenen Weg hin zu individuellen Assistenzangeboten und Teilhabe in allen gesellschaftlichen Bereichen“ für Menschen mit Behinderung „konsequent weitergehen“.

Die Habila GmbH ist in 22 Städten und Gemeinden vertreten, in Laichingen neben dem Regionalbüro mit einer Werkstatt, außerdem in Ulm, Wiblingen, Heroldstatt, Blaubeuren und Munderkingen. Regionalleiterin mit Sitz in Laichingen ist Sabina Kreutle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen