Autoinsassen nicht angeschnallt – zwei Schwerverletzte nach Auffahrunfall

Lesedauer: 2 Min
 Bei einem Unfall bei Machtolsheim sind drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer.
Bei einem Unfall bei Machtolsheim sind drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Dienstag bei Machtolsheim sind drei Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Zwei Autoinsassen hatten nach Angaben der Polizei zudem ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Kurz vor 20 Uhr war ein 18-Jähriger mit einem Beifahrer von Machtolsheim in Richtung Laichingen unterwegs. Vor ihm fuhr ein Mercedes. Dessen Fahrerin stoppte an einer Ampel.

Die Bremslichter hatte der 18 Jahre alte Fahrer eines Golfs wohl zu spät gesehen. Er fuhr auf den Pkw auf.

18-Jähriger und sein Beifahrer waren nicht angegurtet

Der 18-Jährige und sein Beifahrer waren nicht angegurtet. Der Beifahrer trug bei dem Unfall schwere Verletzungen davon. Ein Krankenwagen brachten ihn in eine Klinik. Der Golffahrer blieb unverletzt.

Schwer verletzt wurde auch der Beifahrer im vorausfahrenden Mercedes. Rettungskräfte brachten den 77-Jährigen in ein Krankenhaus. Die 77 Jahre alte Fahrerin des Mercedes wurde leicht verletzt. Eine ärztliche Behandlung benötigte sie aber nicht.

Die Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Abschlepper bargen sie. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 15.000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen