Arbeitskraft in Heroldstatt positiv

Lesedauer: 3 Min
Das Laichinger Seniorenheim ist derzeit für Besucher geschlossen weil dort sowohl bei Bewohnern als auch bei Personal Infektione
Das Laichinger Seniorenheim ist derzeit für Besucher geschlossen weil dort sowohl bei Bewohnern als auch bei Personal Infektionen mit dem SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen wurden. (Foto: Schneider)
cs, hjs, sz

Der Laichinger Bürgermeister Klaus Kaufmann meldet am Donnerstag, dass die Laichinger Kindertageseinrichtung Brühl wegen einer positiv auf das Coronavirus getesteten Person geschlossen wurde. Die Stadtverwaltung habe die Schließung in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises bis auf Weiteres angeordnet.

In Heroldstatt

Im Heroldstatter Seniorenheim wurde nach Auskunft des Landratsamts bislang eine Arbeitskraft positiv auf das Virus getestet und befindet sich in Quarantäne. Testergebnisse vom Montag fielen in Heroldstatt negativ aus, weitere Testungen gab es am Donnerstag.

Wie Bernd Weltin, Pressesprecher des Landratsamts mitteilt, stehhen die Ergebnisse von Reihentestungen in von Corona betroffenen Pflegeheimen in der Region noch aus. Im Seniorenzentrum Blaustein verstarben zwei weitere Bewohner. Die Zahl der Verstorbenen erhöhte sich dort damit auf drei.

In Laichingen

Die Mitteilungen des Landratsamts: Im Seniorenzentrum Laichingen liegen keine Veränderungen vor. Die Zahl der positiv auf Corona getesteten Personen beträgt 80. Dies betrifft 46 positiv getestete Bewohner sowie 34 Mitarbeitende. Zwölf Bewohner sind verstorben.

In Blaustein

Im Seniorenzentrum Blaustein sind nach derzeitigem Stand 54 Covid-19-Fälle bekannt: 38 Bewohner und 16 Mitarbeitende. Drei der positiv getesteten Bewohner sind verstorben. Im Pflegeheim in Beimerstetten sind derzeit zwölf Personen an Corona erkrankt: neun Bewohner und drei Mitarbeitende. Im Haus Kathrin in Ehingen sind zwei Angehörige des Personals an Corona erkrankt. Im Pflegeheim in Ulm-Söflingen im Clarissenhof sind nach aktuellem Stand zwei Mitarbeitende positiv auf Corona getestet worden.

„Das Gesundheitsamt im Landratsamt ist weiterhin in engem Kontakt mit den Seniorenzentren und Pflegeheimen, damit die Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen konsequent angewandt und umgesetzt werden“, betont Weltin.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen