Anmeldungen beim Realschul-Freundeskreis ab sofort möglich

Lesedauer: 5 Min

Die Mitglieder des Freundeskreises, von links nach rechts: Christiane Brücklmayer-Olz (stellvertretende Vorsitzende), Bettina B
Die Mitglieder des Freundeskreises, von links nach rechts: Christiane Brücklmayer-Olz (stellvertretende Vorsitzende), Bettina Bochtler (stellvertretende Schulleiterin und Kassenprüferin), Thorsten Mangold (Kassierer), Kurt Wörner (erster Vorsitzender (Foto: Köpf)
Alexandra Köpf

Der Mindestmitgliedsbeitrag beträgt zehn Euro jährlich. Den Mitgliedsantrag, die Satzung des Vereins und weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Anne-Frank-Realschule.

Einklappen  Ausklappen 

Wer sich für das Wohl der Anne-Frank-Realschule interessiert, kann sich ab sofort aktiv mit einbringen: im „Freundeskreis der Anne-Frank-Realschule e.V.“. Am vergangenen Donnerstagabend wurde der ansprechend gestaltete Flyer des gemeinnützigen Vereins vorgestellt. Dieser ist nun im Rathaus, in der Stadtbücherei, in Geschäften und auch auf der Homepage der Anne-Frank-Realschule zu finden.

Seit 1970 gibt es die Realschule in Laichingen. Seit 1992 trägt sie den Namen der Anne Frank – ihre Gedanken und Werte möchte der Freundeskreis pflegen und weitergeben: „Aufrichtigkeit, Durchhaltevermögen, entschlossenes Handeln gegen Ausgrenzung und Fremdenhass – die Ziele Anne Franks sind weiterhin pädagogisch wertvoll und wichtig“, sagt Kurt Wörner, ehemaliger Schuldirektor der Realschule und der Vorsitzende des Freundeskreises.

Dass sich die Gründung der Schule im Jahr 2020 zum 50. Mal jährt, war mit ein Anlass, um den Freundeskreis als eingetragenen Verein ins Leben zu rufen. Seit dem 6. März steht er als gemeinnütziger Verein im Vereinsregister. Bereits im vergangenen Jahr zeigte sich, dass sich die Schulgemeinschaft einen Freundeskreis wünschte. Viele aktuelle und ehemalige Schüler, die Eltern sowie die Lehrerschaft unterstützten das Vorhaben. Schulleiter und Vorstandsmitglied Johannes Treß sagt, dass gleich eine Bereitschaft für den Freundeskreis da gewesen sei: „Es gibt viele, die ihr Herz an der Schule haben.“ Dies zeige sich auch an der tollen Schulgemeinschaft. Christiane Brücklmayer-Olz, ehemalige Lehrerin an der Anne-Frank-Realschule und nun stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises, spricht von einem „Zusammengehörigkeitsgefühl für alle“.

Der Freundeskreis besteht aus dem Vorsitzenden und der stellvertretenden Vorsitzenden, dem Vorstandsmitglied, der stellvertretenden Schulleiterin und Kassenprüferin Bettina Bochtler, dem Kassierer – und ehemaligen Schüler der Realschule – Thorsten Mangold, dem Elternbeirat und Kassenprüfer Frank Pepela und dem Elternbeirat und Beisitzer Joachim Appel. Der Lehrer Fabian Stufft ist Schriftführer und zwei Schülerinnen der Realschule sowie Vertreter der Schüler-Mitverantwortung (SMV) sind weitere Beisitzer.

Bildung und Erziehung fördern

Gemeinsam haben sie es sich zum Ziel gesetzt, die Schule in Sachen Bildung und Erziehung zu fördern, sich um die Pflege der ehemaligen Schüler-Lehrer-Beziehungen zu kümmern und das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Schulgemeinschaft zu stärken. Bei Schulfesten oder kulturellen Veranstaltungen, wie zum Beispiel dem anstehenden 50-jährigen Schuljubiläum, wollen sie sich durch ihre Mitwirkung und soziale Unterstützung einbringen. Durch finanzielle Unterstützung möchten sie es einzelnen Schülern ermöglichen, zum Beispiel an Klassenfahrten teilzunehmen. Mithilfe von regelmäßigen Rundmails soll der Kontakt zu den Mitgliedern aufrechterhalten werden.

Besonders wichtig ist dem Verein die Öffentlichkeitsarbeit zum Wohle und Bestand der Anne-Frank-Realschule – die laut Vorsitzendem Kurt Wörner jährlich die meisten Anmeldungen erhalte: „Andere Schulformen sollten nicht höher gestellt werden“, sagt Wörner. Die Realschule als Schulform sei weiterhin wichtig und solle deshalb erhalten bleiben. „Darum freuen wir uns über zahlreiche Interessierte, die dem Freundeskreis zum Wohle der Schülerinnen und Schüler beitreten würden“, so Kurt Wörer weiter.

Der Mindestmitgliedsbeitrag beträgt zehn Euro jährlich. Den Mitgliedsantrag, die Satzung des Vereins und weitere Informationen finden sich auf der Homepage der Anne-Frank-Realschule.

Einklappen  Ausklappen 
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen