79-Jähriger nach Unfall auf B28 verletzt

Lesedauer: 3 Min
Digital-Redakteur Alb-Donau-Kreis/Ulm

Ein 79-Jähriger wurde bei einem Unfall am Donnerstag bei Feldstetten leicht verletzt. Der Mann fuhr gegen 13 Uhr auf der Bundesstraße 28 von Suppingen in Richtung Feldstetten. Dabei kam er laut Mitteilung der Polizei nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort fuhr ein Lastwagen, dessen 43-jähriger Fahrer versuchte, auszuweichen, so dass es nicht zu einem Frontalzusammenstoß kam.


 Auf der B28 zwischen Feldstetten und Suppingen ist am Donnerstagmittag ein Unfall passiert.
Auf der B28 zwischen Feldstetten und Suppingen ist am Donnerstagmittag ein Unfall passiert.

Dennoch streifte der Opel des 79-Jährigen den Lastwagen. Der Mann wurde durch den Unfall leicht verletzt. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde zudem das Auto eines 52-Jährigen beschädigt.

Die Feuerwehr Laichingen rückte zur Unfallstelle aus, um diese abzusichern und zu helfen. Währenddessen versorgte der Rettungsdienst den 79-Jährigen. Als Ursache für den Unfall äußerte der Mann laut Mitteilung gegenüber der Polizei, kurz eingeschlafen zu sein.


 Ein Auto kam auf die andere Fahrspur und streifte einen LKW.
Ein Auto kam auf die andere Fahrspur und streifte einen LKW. (Foto: Scholz)

Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 6000 Euro geschätzt. Das Auto des Mannes wurde abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die B28 voll gesperrt werden. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die Sperrung konnte gegen 14.30 Uhr wieder aufgehoben werden.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen