Verbandsligist SSV Ehingen-Süd startet in die Vorbereitung

Lesedauer: 5 Min

Trainer Michael Bochtler (links) und der neue Co-Trainer Michael Turkalj (rechts) sowie die Zugänge (v.l.) Patrick Vonnier, Sem
Trainer Michael Bochtler (links) und der neue Co-Trainer Michael Turkalj (rechts) sowie die Zugänge (v.l.) Patrick Vonnier, Semir Telalovic, Georgios Sarigiannidis, Jan-Luca Daur und Tizian Walser vor dem ersten Training zur neuen Verbandsliga-Saison. (Foto: SZ- aw)

30 Tage nach dem letzten Punktspiel der Saison 2017/18 ist der SSV Ehingen-Süd in die Vorbereitung auf seine zweite Spielzeit in der Fußball-Verbandsliga gestartet. Bei der ersten Trainingseinheit in Kirchbierlingen waren aber nicht alle sieben Zugänge im Team von Trainer Michael Bochtler dabei.

Nach kurzer Ansprache mit Begrüßung der neuen Spieler hatte Bochtler eine lockere Einheit vorgesehen mit Aufwärmen und einem Spiel. Weil die von den Junioren der Ulmer Spatzen gekommenen Max Vöhringer (stieg urlaubsbedingt erst tags drauf ins Training ein) und Fabio Schenk (trainiert wegen Studienprüfungen zunächst nur eingeschränkt mit) fehlten, Tizian Walser (von den Junioren des FV Olympia Laupheim) verletzungsbedingt mehrere Monate pausieren muss und Jan-Luca Daur (vom TSV Blaustein) das erste Training abbrechen musste, konnte sich der Trainer von den Neuen bei Süd nur sehr eingeschränkt einen ersten Eindruck verschaffen. Lediglich Torhüter Patrick Vonnier (TSG Ehingen), Georgios Sarigiannidis (TSV Allmendingen) und der aus der eigenen Jugend aufgerückte Semir Telalovic, der schon in der vergangenen Saison einzelen Einsätze in der Verbandsliga hatte, absolvierten die erste Einheit. Der Trainer ist von den Zugängen insgesamt aber sehr angetan. „Uns ist wichtig, dass die Spieler vom Charakter her in die Mannschaft passen“, so Bochtler.

Insgesamt waren rund 20 Spieler bei der ersten Einheit dabei, weil auch zwei der angestammten Kräfte noch ausfallen: Mittelfeldspieler Michael Turkalj, der als Nachfolger von Uli Hymer nun auch Co-Trainer von Bochtler ist, und Abwehrspieler Jonas Guggenmoser kurieren ihre Knieverletzungen aus der vergangenen Saison aus und werden dem Verein auch noch einige Monate fehlen. Turkalj rechnet mit einer Rückkehr zur Rückrunde, beim erst kürzlich operierten Guggenmoser lässt es sich nicht abschätzen. Auch wenn sich zu diesen beiden Langzeitverletzten nun auch Tizian Walser gesellt, plant der SSV nach Worten Bochtlers keine weiteren Verpflichtungen. „Zurzeit laufen kein Gespräche mit anderen Spielern“, so der Trainer.

Nur wenn sich zufällig etwas ergeben sollte, werde man eventuell noch einmal tätig. „Grundsätzlich aber sind wir mit dem Kader sehr zufrieden. Er ist stark genug, um auch eine zweite Verbandsliga-Saison erfolgreich zu gestalten“, sagt Bochtler.

Zwei Wochen arbeitet der Trainer mit seinen Spielern an der Grundlagenausdauer, mit hohen Umfängen und steigender Intensität. Hinzu kommen taktische Elemente. Bochtler, der in sein drittes Jahr beim SSV Ehingen-Süd geht, plant die Vorbereitung ähnlich wie in der vergangenen Saison. „Wir werden noch etwas draufpacken, weil die Spieler die Belastungen gewöhnt sind“, so der Trainer. Das erste Vorbereitungsspiel ist am Freitag, 20. Juli, beim FV Altheim vorgesehen, am Sonntag, 22. Juli, testet Süd in Kirchbierlingen gegen den TSV Buch.

Erstes Punktspiel gegen Wangen

Nach weiteren Testspielen gegen den FV Biberach (am 29. Juli in Stafflangen), beim Ehinger Stadtpokal (24. bis 27. Juli) und gegen den TSV Blaustein (1. August in Kirchbierlingen) steht voraussichtlich am 4. August das erste Pflichtspiel auf dem Programm – in der ersten WFV-Pokalrunde, die am morgigen Donnerstag vor dem Oberliga-Staffeltag in Stuttgart ausgelost wird. Offiziell ist der Verbandsliga-Spielplan noch nicht, aber der SSV wird mit einem Heimspiel am 18. August gegen den FC Wangen in die Punkterunde 2018/19 starten. Wenige Wochen später, Mitte September, steht für Süd mit dem Gastspiel des Nachbarn und Verbandsliga-Rückkehrers Olympia Laupheim schon eine zuschauerträchtige Partie an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen