Bei den Kontrollen riechen die Beamten Alkohol. Sie nehmen die Männer am Steuer genauer unter die Lupe.
Bei den Kontrollen riechen die Beamten Alkohol. Sie nehmen die Männer am Steuer genauer unter die Lupe. (Foto: dpa / Uli Deck)
Schwäbische Zeitung

Die Polizei hat am Wochenende zwei betrunkene Autofahrer gestoppt, einen in Heroldstatt, den anderen in Munderkingen.

Gegen 16.30 Uhr fuhr am Sonntag ein 45-Jähriger von Laichingen in Richtung Heroldstatt. Der Mann war mit seinem Mercedes zu schnell. Die Polizei stoppte das Fahrzeug und kontrollierte den Mann. Bei der Kontrolle rochen die Polizisten Alkohol. Ein Test bestätigte den Verdacht: Der Fahrer hatte zu viel davon getrunken. Er durfte nicht mehr weiterfahren. Ihn erwartet eine Anzeige.

Ähnlich erging es einem Skoda-Fahrer in Munderkingen. Er war in der Donaustraße unterwegs. Die Polizei kontrollierte den Mann am Montag gegen 0.15 Uhr. Bei der Kontrolle hatten die Beamten den Verdacht, dass der 56-Jährige zu viel Alkohol getrunken hatte. Ein Test bestätigte dies. Auch er musste sein Auto stehen lassen und sieht einer Anzeige entgegen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen