Petra Durst-Benning liest in der Berghalle

Lesedauer: 3 Min
Die Autorin Petra Durst-Benning liest aus ihrem neuen Buch.
Die Autorin Petra Durst-Benning liest aus ihrem neuen Buch. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

In Kooperation mit dem Landfrauenverein hat die Gemeindebücherei Heroldstatt die Autorin Petra Durst-Benning für eine Lesung gewonnen. Sie erzählt aus ihrer neuesten Ausgabe (Band 4) der Fotografinnen-Saga am Donnerstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr im Karl-Ehmann-Saal der Berghalle in Heroldstatt.

Durst-Benning gestaltet die Lesung so, dass keine Vorkenntnisse über den Inhalt der ersten drei Bände notwendig sind. Sie fasst die Geschehnisse der Vorgängerbände zusammen und steigt dann in die Lesung des vierten Bandes ein.

Eine Anmeldung ist zwingend notwendig. Nur angemeldete Personen können teilnehmen. Anmeldungen nimmt die Bücherei bis Donnerstag, 1. Oktober, entgegen. Persönlich oder telefonisch unter 07389 / 907870 oder per E-Mail an buecherei@heroldstatt.de. Der Eintritt kostet acht Euro und wird bei der Veranstaltung bezahlt. Für Mitglieder des Landfrauenvereins Heroldstatt ist der Eintritt frei.

Natürlich findet die Veranstaltung unter Einhaltung aller Hygienevorschriften statt und die Veranstaltenden bitten, diese einzuhalten. Jeder trage für sich selbst Verantwortung. Dazu gehöre: Abstand halten, Mund-Nasenschutz tragen, welcher während der Lesung abgenommen werden kann. Wer Erkältungssymptome zeigt, wird gebeten, der Lesung fern zu bleiben. Die Buchhandlung Aegis aus Laichingen wird mit einem Büchertisch vor Ort sein.

Durst-Benning hat bereits 25 Romane geschrieben, davon 17 Bestseller, die auch in verschiedene Sprachen übersetzt wurden. Verfilmt wurden „Die Samenhändlerin“ und „Die Glasbläserin“. Mehr als 2,6 Millionen Exemplare ihrer Bücher wurden in Deutschland verkauft. Historische Romane wie die „Glasbläser“-Trilogie, die „Zarentochter“-Saga und die „Jahrhundertwind“-Trilogie bezaubern durch ihre lebendige Sprache und die Einbettung historischer Details, wobei die Liebe nicht zu kurz kommt.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen