Motorradfahrer und Mitfahrer bei Unfall verunglückt

Lesedauer: 2 Min
Hubschrauber im Einsatz
Hubschrauber im Einsatz (Symbolfoto). (Foto: Daniel Jueptner)
Schwäbische Zeitung

Ein Motorradfahrer und sein Mitfahrer haben bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag schwere Verletzungen erlitten. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Der 65-Jährige befuhr kurz vor 12.30 Uhr mit seiner BMW die L230 von Magolsheim in Richtung Böttingen. Im Auslauf einer Haarnadelkurve kam ihm ein Lastwagen entgegen. Eigenen Angaben nach erschrak der Biker und fuhr nach rechts von der Fahrbahn ab. Im geschotterten Bankett versuchte der Mann zunächst seine Maschine abzubremsen. Die BMW stieß jedoch gegen die steil aufsteigende Felswand, wurde von dort abgewiesen und schleuderte auf die Straße zurück.

Trotz Schutzkleidung schwere Verletzungen

Der Fahrer und sein 27 Jahre alter Mitfahrer stürzten von dem Motorrad und zogen sich trotz Schutzkleidung schwere Verletzungen zu. Ein Vollintegralhelm bewahrte den Sozius glücklicherweise vor Kopfverletzungen, da er mit diesem gegen die Felswand geprallt war.

Während der Unfallaufnahme, der Versorgung der Schwerverletzten und der Bergung der Maschine war die Landesstraße bis 14 Uhr voll gesperrt. Der verletzte Biker musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Sein Sozius wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. An dem Motorrad entstand ein Schaden in Höhe von 7000 Euro.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen