Motorradfahrer nach Aufprall schwer verletzt

Lesedauer: 2 Min
 Ein Motorradfahrer ist am Freitag nach einem Unfall auf der Bundesstraße 465 bei Münsingen schwer verletzt worden.
Ein Motorradfahrer ist am Freitag nach einem Unfall auf der Bundesstraße 465 bei Münsingen schwer verletzt worden. (Foto: Lenk)
lejo

Schwerverletzt musste am Freitagmorgen ein Motorradfahrer nach einem Unfall auf der Bundesstraße 465 mit dem Rettungshubschrauber Christoph 22 ins Bundeswehrkrankenhaus Ulm geflogen worden. Der 37-jährige Zweiradfahrer aus dem Landkreis Biberach war mit seiner Kawasaki am Freitag gegen 9.20 Uhr von Münsingen kommend in Richtung Seeburg unterwegs. Auf Höhe der Zufahrt ins Industriegebiet West bog in diesem Augenblick ein 27-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Landkreis Ludwigsburg von Seeburg kommend nach links ab. Laut Polizei missachtete er dabei die Vorfahrt des Bikers. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und prallte gegen das Auto. Der Schaden am Mercedes wird von der Polizei auf rund 45 000 Euro geschätzt. An dem Motorrad entstand Totalschaden in Höhe von etwa 7500 Euro. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Vor Ort waren neben dem Rettungshubschrauber drei Streifenwagen, zwei Fahrzeuge der Feuerwehr, ein Notarzteinsatzhelfer mit seinem Auto sowie ein Rettungswagen. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbehinderungen, da der Verkehr an der Unfallstelle vorbei geleitet wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen