Michael Weber ist neuer Bürgermeister: So geht es jetzt weiter

Für Abonnenten
Lesedauer: 14 Min
 Michael Weber bei seiner Rede als neu gewählter Bürgermeister Heroldstatts vor dem Rathaus.
Michael Weber bei seiner Rede als neu gewählter Bürgermeister Heroldstatts vor dem Rathaus. (Foto: Steidle)

Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag in Heroldstatt erhielten nicht nur die beiden Kandidaten Stimmen, sondern auch einige Bürger der Gemeinde. 1403 Stimmen bekam Wahlsieger Michael Weber, 25 Mitbewerber Peter Drews. 21 Stimmen entfielen auf sonstige Personen, und zwar auf Werner Zimmermann (3), Günter Stolz, Jochen Ogger und Rudolf Weberruß (je 2). Jeweils eine Stimme erhielten Fabian Riess, Andreas Aigeltinger, Florian Peters, Dietmar Frenzel, Heinz Oßwald, Kurt Eckert, Jutta Mayer, Manuel Jungbauer, Ralf Rommel, Klaus Nickel und Hans-Jörg Fülle. Wie berichtet hatten von den 2276 Wahlberechtigten 1466 Wähler von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht, so dass die Wahlbeteiligung bei 64,45 Prozent lag. 1448 Stimmen waren gültig, 18 ungültig.

Mit einem deutlichen Ergebnis hat Michael Weber die Bürgermeisterwahl in Heroldstatt gewonnen. Jetzt laufen die Planungen für seinen Amtsantritt auf Hochtouren. So geht es jetzt bei ihm weiter.

Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung

Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.

Bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag in Heroldstatt erhielten nicht nur die beiden Kandidaten Stimmen, sondern auch einige Bürger der Gemeinde. 1403 Stimmen bekam Wahlsieger Michael Weber, 25 Mitbewerber Peter Drews. 21 Stimmen entfielen auf sonstige Personen, und zwar auf Werner Zimmermann (3), Günter Stolz, Jochen Ogger und Rudolf Weberruß (je 2). Jeweils eine Stimme erhielten Fabian Riess, Andreas Aigeltinger, Florian Peters, Dietmar Frenzel, Heinz Oßwald, Kurt Eckert, Jutta Mayer, Manuel Jungbauer, Ralf Rommel, Klaus Nickel und Hans-Jörg Fülle. Wie berichtet hatten von den 2276 Wahlberechtigten 1466 Wähler von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht, so dass die Wahlbeteiligung bei 64,45 Prozent lag. 1448 Stimmen waren gültig, 18 ungültig.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen