Heroldstatt verschenkt Kinderbücher an 100 Familien

Lesedauer: 2 Min
Dieses Buch wird am Kinderhaus verteilt.
Dieses Buch wird am Kinderhaus verteilt. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Die Gemeinde Heroldstatt schenkt allen 100 Familien, deren Nachwuchs ins Kinderhaus geht, jeweils ein Buch. Das wird unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes verteilt.

Es sei der Gemeinde als Träger des Kinderhauses wichtig, dass jede Familie ein Exemplar des Buches „Mein großes Wisch-und-weg-Buch“ bekommt, sagt die stellvertretende Kinderhausleiterin Schwester Tonia-Maria.

„Das ist als Unterstützung für die Eltern gedacht. In dem Buch gibt es viele tolle Ideen für Kinder bis zum Schulalter. Es soll helfen, die Zeit ein wenig zu überbrücken“, erklärt sie. Die Bücher stammen aus dem lokalen Handel.

Aber wie kommt das Buch in Zeiten von Corona zu den rund 100 Familien, deren Kinder eine der acht Gruppen des Kinderhauses besuchen? Schwester Tonia-Maria sagt, es werde eine Art „Buchabholschalter“ eingerichtet, ähnlich dem Drive-In beim Fastfoodrestaurant.

Das bedeutet: Die Buchausgabe erfolgt durch das Fenster des Ateliers. „Dadurch halten wir den Sicherheitsabstand vollkommen ein“, erklärt sie.

Die Buchausgabe erfolgte am Donnerstagabend und am Freitagvormittag, 27. März, von 10.30 bis 11.30 Uhr.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen