Band Nic Diamond & the mellow tunes machen den Sommer in Heroldstatt zum Erlebnis

Lesedauer: 4 Min
Zart-schmelzend und verzaubernd: So klingt der klingt der Sound des beliebten Trios „Nic Diamond & the mellowtunes“: Bassist Joh (Foto: Jutta Kriegler)

Die Senioren-Begegnungsstätte in Heroldstatt in der Ortsmitte hat mit ihrer Aussichtsterrasse und den Sonnenschirmen eher wie ein vornehmes Hotel-Café gewirkt, verzaubert von den zart-schmelzenden Klängen des Nic Diamond-Trios.

Dass das Trio im Senioren-Zentrum spielt, war für viele eine Überraschung: „Nic Diamond & the mellow tunes“ ist in der Region als hochkarätige Band bekannt. Sie hat ihren eigenen, unverwechselbaren Stil gefunden – mit einer Mischung aus Soul, Jazz, Gospel Pop und Blues, darunter auch Hits von den Beatles, Elton John oder Carol King. Die Songs sind klar zu erkennen, doch das Trio macht dennoch etwas ganz Eigenes daraus: Eine betörende Mischung verschiedener Stilrichtungen, die einen besonderen Zauber entfaltet – vor allem durch die außergewöhnliche Stimme von Nicole Häußler.

Der Auftritt in der Senioren-Begegnungsstätte war umsonst – ein ehrenamtlicher Einsatz des Trios und gleichzeitig eine Hommage an das Heimatdorf auf der Schwäbischen Alb: Bassist Johannes Hettrich und Pianist Michael Knehr stammen aus Heroldstatt-Ennabeuren.

Vergangenes Jahr hatten sie ihr erstes Konzert im Senioren-Zentrum. „Vielleicht wird eine Tradition daraus“, sagt Sängerin Nicole Häußler, die ebenfalls aus der Gegend stammt und einst in Laichingen zur Schule ging. Inzwischen gehört sie mit dem Trio Trio „Nic Diamond“ zu den beliebtesten Bands der Region. Mit Ulmer Gospelstars wie Siyou singt sie auch vor großem Publikum.

Kein Wunder, dass neben Angehörigen der Senioren an diesem sonnigen Sonntagnachmittag auch Fans der Band zu Gast waren – ein bunt gemischtes Publikum verschiedener Altersgruppen: Damit waren die Heroldstatter Senioren an diesem Tag mitten im Leben – ein eindrucksvolles Beispiel dafür, wie man Generationen miteinander verbinden und über die Musik wieder näher zusammen bringen kann: Auch bei den Senioren sind Musikliebhaber aller Sparten vertreten. Für diejenigen, die mit der englischen Sprache nicht so vertraut waren, hatte das Trio auch deutsche Lieder im Gepäck – so von Udo Jürgens, Herbert Grönemeyer und Xavier Naidoo.

Mit diesem Konzert ist es dem Arbeitskreis für Senioren mit seinen 25 Ehrenamtlichen wieder einmal gelungen, die Senioren in die Mitte der Gesellschaft zu holen. Der ehrenamtliche Auftritt von Nic Diamond war ein Glücksfall – die Basis dafür hat der Arbeitskreis geschaffen, der als Anlaufpunkt und Ansprechpartner für Ideen bereit steht und ein umfangreiches Programm auf die Beine stellt. Mit dem verglasten Terrassen-Café mit Blick auf die Albhügel hat die Gemeinde dem Arbeitskreis im Senioren-Zentrum optimale Bedingungen geschaffen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen