Der Vorstand mit dem neuen (vorne mitte) und alten Kassier (hellblaues Shirt), und der Vorsitzende Monika Werling (r.).
Der Vorstand mit dem neuen (vorne mitte) und alten Kassier (hellblaues Shirt), und der Vorsitzende Monika Werling (r.). (Foto: Sz- khb)

Die Sportgruppe aus Hausen am Bussen hat sich am Samstag zur Hauptversammlung im Gemeindehaus getroffen. Auf der Tagesordnung stand die Wahl des halben Vorstands.

Einstimmig wurde Tobias Missel als Vize-Vorsitzender der Sportgruppe im Amt bestätigt. Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurden Beatrix Billing als Vertreterin der Übungsleiter im Vereinsausschuss, Kerstin Finkbeiner vertritt auch künftig die passiven Mitglieder, Martin Belz und Anton Burgmaier prüfen auch in Zukunft die Kasse.

Zehn Jahre hat Siegfried Ott die Kasse der Sportgruppe geführt. Am Samstag stellte er sich nicht mehr zur Wahl. Sein Nachfolger ist André Gerstenkorn. „Jeder Verein ist froh, wenn alle Posten besetzt werden können“, sagte die Vorsitzende der Sportgruppe Monika Werling. Schriftführer Markus Traub berichtete von den Aktivitäten des vergangenen Jahres und spannte den Bogen von der Maiwanderung bis zum Jahresabschluss der Sportler.

Vier Nordic Walker aus Hausen waren beim Lauterlauf in Lauterach am Start, der Vereinsausflug führte nach Sigmaringen und in den Pfullendorfer Seepark, eine 35 Kilometer-Radtour stand genauso auf dem Programm, wie ein Hütten-Wochenende in Laterns. Als Höhepunkt des Vereinsjahres nannte Traub das Sommerfest, das im vergangenen Jahr wieder unter den Blutbuchen stattfand. „Wir hatten viele Gäste und alle Hände voll zu tun“, sagte der Schriftführer.

Die Römerhalle sei ein Treffpunkt für die Menschen aus Hausen, Unterwachingen und Emerkingen, so Traub. Dort treffen sich jeden Montag die Jedermänner zu Ballspielen oder zur Gymnastik. „Und im vergangenen Jahr zum Indiaka-Spiel gegen Unterwachingen“, berichtete Markus Traub.

Momentan gehören der Sportgruppe 133 Mitglieder, darunter zahlreiche Kinder, an. Vom fünftägigen Ferienprogramm berichtete Beatrix Billing als Übungsleiterin für das Kinderturnen. Neben einem Flechtnachmittag standen eine Waldexkursion zur Tiroler Hütte, eine Radtour zum Biosphärenzentrum in Lauterach, ein Freibadbesuch in Ehingen und ein Spielenachmittag auf dem Programm. Beim Jedermannschießen im Schützenhaus in Hundersingen siegte die Herrenmannschaft der Sportgruppe mit 427 Ringen, die Damen schossen sich auf den achten Platz.

In seinem letzten Kassenbericht meldete Kassier Siegfried Ott ein „gutes finanzielles Polster“. Weil Bürgermeister Hans Rieger nicht anwesend sein konnte, überbrachte Markus Traub die Grüße der Gemeinde und lobte die gute Zusammenarbeit. „Dank der Römerhalle kann die Sportgruppe Sport zum Nulltarif anbieten und das Sommerfest ist ein wichtiger Beitrag zur Gemeinschaft im Dorf“, sagte Traub. Das diesjährige Sommerfest wird am 22. Juli stattfinden und während der Fußball-WM will die Sportgruppe „Public Viewing zu den deutschen Spielen“ anbieten. „In diesem Jahr wird unsere Sportgruppe 30 Jahre alt. Das werden wir mit einem Festabend im Gemeindehaus am 29. Juni feiern“, kündigte die Vorsitzende Monika Werling an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen