Kilometerlanger Stau nach Auffahrunfall auf A8 – Rettungshubschrauber im Einsatz

Lesedauer: 3 Min
Bei einem Unfall auf A8 bei Gruibingen ist eine Frau schwer verletzt worden.
Bei einem Unfall auf A8 bei Gruibingen ist eine Frau schwer verletzt worden. (Foto: SDMG)
Deutsche Presse-Agentur
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Dienstagmorgen auf der A8 bei Aichelberg ist eine 45 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Sie wurde nach Angaben der Polizei in ihrem Kleintransporter eingeklemmt. 

Wie die Polizei mitteilt, war die 45-Jährige gegen 6.45 Uhr auf der rechten Spur in Richtung München gefahren. Der Verkehr staute sich. Das erkannte die Frau zu spät. Trotz Vollbremsung fuhr sie auf den vor ihr stehenden Lastwagen auf.

Fahrzeugfront wurde komplett zerstört

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Fahrzeugfront komplett zerstört. Die Feuerwehr befreite die eingeklemmte Frau. Der Rettungsdienst brachte sie mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Er landete auf der Autobahn.

Die Polizei aus Mühlhausen (Telefon 07335/96260) hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden am Kleintransporter beträgt knapp 30.000 Euro, der am Sattelanhänger etwa 8.000 Euro. Die Ladung des Sattelzuges blieb nach ersten Erkenntnissen unbeschädigt.

Autobahn zeitweise voll gesperrt

Der Kleintransporter wurde abgeschleppt. Am Sattelanhänger mussten vor der Weiterfahrt die Beleuchtungseinrichtungen repariert werden. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn in Richtung München zeitweise voll gesperrt, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Unfallschwerpunkte & aktuelle Verkehrsmeldungen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen