Hans-Martin Mayer (2.v.r.) erklärte Wirtschaftsplan.
Hans-Martin Mayer (2.v.r.) erklärte Wirtschaftsplan. (Foto: SZ- kurt efinger)
Kurt Efinger

Im Gamerschwanger Rathaus hat am Dienstag die Verbandsversammlung der Griesinger Wasserversorgungsgruppe stattgefunden. Auf der Tagesordnung standen die Feststellung des Jahresabschlusses 2017 und die Feststellung des Wirtschaftsplans 2018.

„Die Grenzwerte nach der Trinkwasserverordnung konnten ausnahmslos eingehalten werden“, stellte Verbandsrechner Hans-Martin Mayer fest. Geringere Aufwendungen als geplant fielen in der Erfolgsplanabrechnung beim Unterhalt der Gewinnungsanlagen und der Speicher samt Verteilung an. Dadurch verringerten sich die Ausgaben um 17 392 Euro. In der Vermögensplanabrechnung entfiel die geplante Ausgabe von 24 000 Euro für ein Prozessleitsystem. Zum Jahresende standen 130 409 Euro an freien Finanzmitteln aus den Vorjahren zur Verfügung. Die Verbandskasse war stets liquide.

Die Betriebskostenumlage und damit der Wasserpreis belief sich 2017 auf 48,24 Cent pro Kubikmeter. Von den erhobenen Abschlagszahlungen wurden 15 022 Euro der Stadt Ehingen und 3571 Euro der Gemeinde Griesingen erstattet.

Im Wirtschaftsplan 2018 ergibt sich ein Wasserpreis von 55,56 Cent pro Kubikmeter Wasser und somit um 7,32 Cent über dem Preis des Vorjahres. Der Erfolgsplan weist Aufwendungen und Erträge in Höhe von 200 000 Euro aus.

Auf je 225 000 Euro belaufen sich Einnahmen und Ausgaben im Vermögensplan. Die Stilllegung des Brunnens in Rißtissen im Oktober 2016 und die Zunahme der Förderung im Pumpwerk Gamerschwang führte zu einer Grundwasserentnahme an der Grenze der wasserrechtlichen Erlaubnis. Zur Erhöhung der Versorgungssicherheit soll ein Strukturgutachten in Auftrag gegeben werden. Das bestehende Prozessleitsystem wird dieses Jahr um ein IMS-Alarmsystem erweitert. Dafür waren 24 000 Euro bereits im Wirtschaftsplan 2017 enthalten. „Der Verband ist schuldenfrei“, stellte Hans-Martin Mayer fest und verwies auf eine Rücklage von 936,99 Euro.

Zum Verband gehören die Stadt Ehingen mit den Teilorten Altbierlingen, Berg, Dettingen, Gamerschwang, Herbertshofen mit Dintenhofen, die Kirchbierlinger Ortsteile Sontheim und Weisel, Rißtissen und Schaiblishausen mit Bockighofen sowie die Gemeinde Griesingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen