SG Griesingen hofft auf bessere Rückrunde

Lesedauer: 3 Min
 Die Regionalliga-Fußballerinnen der SG Griesingen (links Yvonne Huber) sind mit der Punktausbeute in dieser Saison bisher nicht
Die Regionalliga-Fußballerinnen der SG Griesingen (links Yvonne Huber) sind mit der Punktausbeute in dieser Saison bisher nicht zufrieden und hoffen auf mehr Erfolg nach der Winterpause. (Foto: SZ- Nancy Oßwald)

Die Fußballerinnen der SG Griesingen starten am Wochenende mit einem Nachholspiel bei der SGM Fulgenstadt (Sonntag, 17. März, 11 Uhr) in die Regionenliga. Die bisherigen Leistungen der Griesingerinnen blieben hinter den Erwartungen von Trainer Alex Knapp zurück – dies gilt es für Knapp in dem Nachholspiel aus der Vorrunde und in der anschließenden Rückrunde wieder gutzumachen. Seit dem Ende der Vorrunde im vergangenen Jahren sind mehrere Wochen vergangen – darunter auch mit sechs Wochen intensivem Training. Die SZ blickt auf die Situation bei der SG Griesingen wenige Tage vor dem ersten Punktspiel nach der Winterpause.

SG Griesingen (9. Platz/7 Punkte)

Mit dem Abschneiden in der Vorrunde ist SGG-Trainer Alex Knapp nicht zufrieden. Er hatte sich zu Saisonbeginn eine Platzierung im sicheren Tabellenmittelfeld erhofft. Doch nach dem Auftaktsieg gegen den TSV Lustnau II (3:2) folgten mehrere Spieltage ohne Punktgewinn. Mit Ernüchterung stellt Knapp fest, dass die vergangene Vorrunde „die schlechteste Vorrunde war, seit ich Trainer in Griesingen bin“. Hinzu kommt, dass die SG Griesingen mit insgesamt 36 erhaltenen Gegentreffern die schwächste Defensivmannschaft der Liga ist. Lediglich drei Punkte trennen die SG Griesingen vom Relegationsplatz – dies ist nach Worten von Knapp „weit weg von dem, was wir uns vorgestellt hatten“.

Um den Nichtabstieg zu erreichen, will Griesingen in der Rückrunde gerade in den Spielen Punkte holen, in denen man sie laut Knapp in der Vorrunde zu leichtfertig hergegeben hatte. „Jetzt müssen wir vor allem in Duellen gegen direkte Konkurrenten wie den FV Fulgenstadt, FC Römerstein und TSV Ofterdingen gewinnen“, sagt Knapp. Dafür hat er mit seiner Mannschaft bereits seit sechs Wochen intensiv trainiert. Lediglich über die Fasnet war die Trainingsbeteiligung der Fußballerinnen aus Griesingen gering. Ein Vorbereitungsspiel bestritt die SG gegen den SV Mietingen (1:3). Das Spiel gegen die SGM Blautal/Jungingen II wurde abgesetzt.

Mit unverändertem Kader nehmen Knapp und sein Team den Kampf gegen den Abstieg auf und freuen sich auf das erste Punktspiel am kommenden Wochenende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen