Rote Ampel übersehen: Auto rammt Kind

Lesedauer: 1 Min
 Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Eine Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

Bei einem Unfall am Donnerstag in Göppingen ist ein siebenjähriger Junge verletzt worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilt, hatte eine Autofahrerin eine rote Ampel und auch das Kind übersehen.

Kurz vor 15 Uhr war das Auto nach Angaben der Polizei in der Hohenstaufenstraße in Richtung Hohenstaufen unterwegs. In der Nähe des Tegelbergweges überquerte ein Kind die Fahrbahn. Die Ampel vor dem Fußgängerüberweg zeigte für die Autofahrerin rot. Die 76-Jährige sah das nicht. Sie fuhr den Siebenjährigen an. Der Junge wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein Krankenwagen brachte ihn in eine Klinik. Der Sachschaden an dem PKW blieb laut Mitteilung der Polizei gering.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen