Bewaffneter Überfall in Tankstelle: Täter bedroht Frau mit Pistole

Lesedauer: 3 Min
ARCHIV - ILLUSTRATION - Hände laden am 27.11.2015 in Dresden (Sachsen) eine Schreckschuss-Pistole Walther P22 mit einem Magazi
Mit einer Sturmhaube maskiert und einer Pistole auf eine Angestellte gerichtet, soll der Mann Geld gefordert haben. (Foto: Oliver Killig)
Schwäbische Zeitung

Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen eine Tankstelle in Göppingen überfallen. Dabei drohte er einer Frau mit einer Pistole.

Wie die Polizei mitteilt, habe der Täter gegen 0.40 Uhr die Tankstelle in der Stuttgarter Straße betreten. Mit einer Sturmhaube maskiert und einer Pistole auf eine Angestellte gerichtet, soll der Mann Geld gefordert haben.

Die Frau übergab ihm Geld, worauf der Unbekannte die Beute nahm und flüchtete. Zu Fuß sei er in Richtung Christian-Grüninger-Brücke gerannt.

Polizei fahndet mit mehreren Streifen nach dem Täter

Die Polizei suchte den Täter mit mehreren Streifen, konnte ihn aber nicht mehr antreffen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Unbekannte soll etwa 1,80 Meter groß und von der Statur her kräftig sein. Er sprach Deutsch und hatte eine silberne Pistole dabei.

Bekleidet war er mit einer schwarzen Sturmhaube, einem hellgrauen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose. Auffällig sei ein schwarzer Gürtel oder Hosenbund mit roten Streifen gewesen. Die Polizei fragt:

  • Wer hat die beschriebene Person in der Nacht zum Sonntag in Göppingen gesehen?
  • Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Hinweise nimmt die Polizei in Göppingen unter der Telefonnummer 07161/632360 entgegen.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen