Vielfältige Einsätze für die Natur

Lesedauer: 2 Min
Vorsitzender Erwin Schenk (r.) und seine Stellvertreterin Katja Groner (2. v. l.) überreichten den Neu-Mitgliedern Mona Buchensc
Vorsitzender Erwin Schenk (r.) und seine Stellvertreterin Katja Groner (2. v. l.) überreichten den Neu-Mitgliedern Mona Buchenscheit und Reinhold Bruder jeweils ein BUND-Shirt. (Foto: SZ- Pasedag)
Schwäbische Zeitung

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Erbach hat bei seiner Jahresversammlung im Bistro „Knorks“ Bilanz gezogen. Vorsitzender Erwin Schenk blickte mittels Bildvortrag auf die Aktivitäten im vergangenen Jahr zurück. Dazu gehörten die Pflege zweier Grundstücke, die Betreuung der Krötenwanderung an der Kreisstraße zwischen Ersingen und Dellmensingen, die Beteiligung am Kinderferienprogramm der Stadt Erbach und am Stadtfest. Dort wurden wieder Nistkästen verkauft, die von Menschen, die am ZfP Zwiefalten an einem Resozialisierungsprogramm teilnehmen, gebaut und vom BUND Erbach erworben wurden.

Der Verein hat aktuell etwa 100 Mitglieder und weitere 100 Fördermitglieder. Der Bericht von Kassier Florian Braun zeigte, dass es um die Finanzen des Vereins deutlich besser bestellt ist als im Vorjahr. Nach der Entlastung der Vereinsführung stellte Erwin Schenk die Jahresplanung 2020 (siehe Kasten) mit der Bitte um rege Beteiligung vor. Erfreulicherweise konnte Schenk zwei neue Mitglieder begrüßen, die sich bereits aktiv am Vereinsgeschehen beteiligten: Mona Buchenscheit, die bereits am Stand beim Stadtfest mitgeholfen hat, und Naturfotograf Reinhold Bruder, der bei der Grundstückspflege mitwirkt und verschiedene Aktivitäten mit der Kamera festgehalten hat. Seine etwa 30-minütige Multivisionsshow „Besondere Momente im Jahresrückblick“ war dann auch ein schöner Abschluss der Versammlung.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen