Triathleten trotzen der Hitze

Lesedauer: 2 Min
 Die TSF-Starter in Erbach, hinten von links: André Baumeister, Dennis Wagner, Gerhard Frech, Valentin Klüppel, Ingo Rumpel, Mat
Die TSF-Starter in Erbach, hinten von links: André Baumeister, Dennis Wagner, Gerhard Frech, Valentin Klüppel, Ingo Rumpel, Matthias Lutz, Markus Eitel; vorne von links Kristin Kleemann, Silvia Steinert, Marina Schweickhardt (es fehlt Daniela Fischer). (Foto: tsf tuttlingen)
id

Drei Triathlon-Liga-Mannschaften der Tuttlinger Sportfreunde haben am Wettkampf in Erbach teilgenommen. Als beste Platzierung erreichten die TSF-Athleten auf der Sprintdistanz den vierten Platz.

In der Landesliga Süd wurde die Sprintdistanz (750 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, 5 Kilometer Laufen) als Teamwettkampf ausgetragen. Dies bedeutete für Valentin Klüppel, Dennis Wagner und Matthias Lutz, dass sie die gesamte Strecke gemeinsam bewältigen mussten, da nur die Zielzeit des Dritten aus jedem Team als Teamzeit gewertet wurde.

Die 18 Mannschaften der Liga starteten in 30-Sekunden-Abständen. Bei den heißen Temperaturen brachte allerdings nicht einmal der Sprung ins 26 Grad warme Wasser Abkühlung. „Beim uns lief schon das Schwimmen gut und auch auf der Radstrecke haben wir keine Zeit liegengelassen. Das Laufen bei der Hitze war jedoch hart. Im ganzen Rennen funktionierte unsere Taktik super und es hat sich gelohnt“, resümierte Matthias Lutz den Rennverlauf. Mit dem vierten Platz erreichten die Sportfreunde ihr bisher bestes Liga-Ergebnis in diesem Jahr.

Im gleichen Format starteten Ingo Rumpel, Markus Eitel, Gerhard Frech und André Baumeister in der Masters Liga. Sie erreichten den 14. Platz.

Auch das Frauenteam startete in Erbach, allerdings hatte es bei den tropischen Temperaturen eine noch härtere Aufgabe: Ihr Wettbewerb wurde über die Olympische Distanz ausgetragen: 1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren, 10 Kilometer Laufen. Kristin Kleemann, die zum ersten Mal eine Olympische Distanz bestritt, Daniela Fischer, Marina Schweickhardt und Silvia Steinert erreichten hier den 19. Platz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen