SG Ersingen gewinnt den Erbacher Stadtpokal

Lesedauer: 2 Min
Trotz Kampfgeist gingen die Spiele beim Stadtpokalturnier klar aus. Das Bild entstand bei der Partie Ersingen (l.) gegen Donauri
Trotz Kampfgeist gingen die Spiele beim Stadtpokalturnier klar aus. Das Bild entstand bei der Partie Ersingen (l.) gegen Donaurieden. (Foto: Sz- mas)
Hans Aierestok

Im Rahmen des Erbacher Stadtfestes hat wieder das Fußballturnier um den Erbacher Stadtpokal stattgefunden. Es nahmen in diesem Jahr jedoch nur drei Mannschaften teil. Die SG Ersingen wurde klarer Sieger. Durchführender Verein waren die SF Donaurieden. Das Turnier fand im Stadion in Erbach statt.

SG Ersingen – SF Donaurieden 2:0 - Zum Auftakt des Turniers standen sich zwei A-Kreisligisten aus dem Fußballbezirk Donau gegenüber. Aufsteiger SG Ersingen gewann durch Tore von Christian Neuer und Robin Schach.

TSV Erbach – SF Donaurieden 3:0 - Der Vergleich Bezirk Donau/Iller gegen Bezirk Donau trat in dieser Partie klar zutage. Der Bezirksliga-Absteiger TSV Erbach war die bessere Mannschaft und hat dieses Spiel verdient gewonnen.

SG Ersingen – TSV Erbach 5:2. - Die SG Ersingen trumpfte in diesem Spiel auf. Ersingens Spielertrainer Marco di Martino erzielte selbst zwei Tore. Jeweils einmal trafen Mathias Wachter, Buba und Vasco Paek-Zamora.

Laut Aussage des Abteilungsleiters der veranstaltenden SF Donaurieden, Andreas Maunz, war es ein gutes Turnier. Zahlreiche Besucher waren im Stadion. „Wir waren ein guter Gastgeber“, sagte Andreas Maunz im Hinblick auf den Ausgang des Erbacher Stadtpokal-Turniers. Der SF-Abteilungsleiter fand es jedoch bedauerlich, dass nur drei Mannschaften teilgenommen haben.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen