Neuer Stadtrat will Bewusstsein für Nachhaltigkeit in Erbach steigern

Lesedauer: 3 Min
Mann mit Brille schaut in die Kamera
Marcel Holstein ist neu im Erbacher Gemeinderat. (Foto: Beatrix Hoermann)
kou

Mit Marcel Holstein hat es ein weiterer Vertreter der Grünen in den Gemeinderat der Stadt Erbach geschafft. Der 26-Jährige lebt seit einem Jahr im Teilort Dellmensingen, ist beruflich Altenpflegeschüler, ab Oktober examinierte Fachkraft und stellvertretender Stationsleiter – und möchte politisch mehrere Akzente setzen.

Drei Schwerpunkte

In seiner neue Heimat hat er sich direkt willkommen gefühlt. Als Hundebesitzer schätzt er die Nähe zur Natur, aber auch die Nähe zur Infrastruktur. Verbesserungspotenzial sieht er beim Thema Breitbandausbau, beim Verkehr („Es könnten mehr verkehrsberuhigte Bereiche in Erbach und den Teilorten entstehen“) sowie beim Bewusstsein für unsere Umwelt und Natur. „Ich bin jetzt jung und lebe ,noch’ auf einer wunderbaren, vielfältigen Erde. Ich möchte, dass auch meine Kinder und deren Kinder sich an dieser Schönheit erfreuen können. Ein großer Gedanke, der für mich jetzt im Kleinen beginnt“, sagt er.

Dass er tatsächlich mal in der Kommunalpolitik tätig wird, sei zwar überraschend gewesen, Politik jedoch war schon immer „ein sehr interessantes Thema für mich“. Sein Amt wolle er mit Motivation und Demut bekleiden, er hofft darauf, seinen Beitrag in den kommenden fünf Jahren leisten zu können, „fraktionsintern, wie auch in der Kooperation mit anderen Fraktionen“.

Nachhaltigkeit ein Thema

Ein Anliegen ist es ihm, mehr Möglichkeiten für Jugendliche und junge Erwachsene zu schaffen, die „vereinsfern und kostenlos“ sind, um gemeinsam Zeit zu verbringen, Sport zu treiben oder ähnliches. „Auch Projekte mit dem Thema Nachhaltigkeit werden sicher im Laufe der nächsten fünf Jahre ein Thema sein“, sagt er über seine Vorhaben.

Die Arbeit innerhalb der Fraktion beschreibt er als sehr harmonisch, es werden schon jetzt konstruktive Diskussionen geführt. „Ich verspreche mir also eine gute Zusammenarbeit mit meiner Fraktion als auch mit anderen Fraktionen, sowie die kontinuierliche Steigerung des Bewusstseins für Mensch, Umwelt und Nachhaltigkeit.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen