Flanke, Kopfball, Tor: Ferienkinder kicken

Lesedauer: 2 Min
Kopfballtraining im Ferienprogramm.
Kopfballtraining im Ferienprogramm. (Foto: SZ- Elisabeth Sommer)
Freie Mitarbeiterin

30 Kinder und Jugendliche haben sich am Wochenende beim Erbacher Ferienprogramm am Fußballtag beteiligt. Sie übten das Dribbeln, Flanken, den Kopfball und natürlich den Torschuss. Etwa die Hälfte der teilnehmenden Kicker war im vergangenen Jahr schon bei diesem Ferienprogrammpunkt mit ähnlichen Stationen dabei. Heuer diente das Programm aber auch, um das DFB-Sportabzeichen zu erwerben. Deshalb waren die fünf Stationen nach den Vorgaben des Deutschen Fußballbundes aufgebaut.

Zahlreiche Jugendtrainer und freiwillige Helfer unterstützten den Jugendleiter Pascal Hafner und seinen Stellvertreter Michael Kreutle bei der Ausrichtung des Fußballtages. Fast alle Teilnehmer zeigten mit Vereinstrikots an, dass sie bei den gastgebenden Sportfreunden Donaurieden oder auch einem anderen Fußballverein in der Umgebung aktiv sind. Vier Mädchen nahmen teil. Jedes Ferienkind, sagte Jugendleitervize Michael Kreutle, könne theoretisch die geforderte Punktzahl erreichen und das Sportabzeichen erwerben.

Dem Training am Vormittag folgte eine typische Ferienstärkung. Nach Nudeln mit Tomatensoße und einem vitaminreichen Nachtisch wurde der Fußballtag am Nachmittag bei ganz ordentlichem Fußballwetter fortgesetzt. Die Sechs- bis 13-Jährigen haben sicher wieder einige Tricks und Kniffe für die Rundenspiele gelernt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen