Faszination Glaskugel

Lesedauer: 2 Min
Die Glaskugel stand bei ihren Arbeiten stets im Fokus: (von links) Götz Hurth, Mariola Lissok, Peter König, Franziska Reuscher,
Die Glaskugel stand bei ihren Arbeiten stets im Fokus: (von links) Götz Hurth, Mariola Lissok, Peter König, Franziska Reuscher, Peter Sehn und Eugen Bergmann. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

In die Glaskugel haben drei Fotografinnen und sechs Fotografen der Guppe „Foto&Grafik“ im Forum50plus geschaut – nicht um in die Zukunft zu blicken, sondern um die Welt zu spiegeln, auf den Kopf zu stellen und abzubilden. „Faszination Glaskugel“ lautet der Titel ihrer neuen Ausstellung mit 30 Fotoarbeiten, die bis zum 4. Januar 2020 in den Räumen der Stadtbücherei Erbach zu sehen ist.

Neben Bildern, die im Freien vorzugsweise in Erbach entstanden sind, gibt es auch experimentelle Arbeiten aus dem Studio. Da wechselweise entweder die Abbildung in der Glaskugel oder des realen Motivs scharf gestellt wird, kommt es zu spannenden Wechselwirkungen von Kugelbild und Hintergrund. Dabei gingen die Aufnahmen nicht ganz ohne Blessuren vor sich, da die Kugel bei Sonnenschein wie ein Brennglas für heiße Finger sorgte, wie Götz Hurth, Ansprechpartner der Gruppe, in seiner Rede verriet. Freuen konnten sich die Aussteller nicht nur über ihre gelungenen Arbeiten, die viel Zuspruch bei den Besuchern der Vernissage hervorriefen, sondern auch über ihr kleines Jubiläum. „Faszination Glaskugel“ ist die zehnte Ausstellung, die in den Räumen Stadtbücherei Erbach gezeigt wird. „Seit 2013 ist die Gruppe ein verlässlicher Kooperationspartner der Stadtbücherei. Besonders erfreulich ist, dass das Interesse der Gruppe auch den anderen in der Bücherei gezeigten Ausstellungen gilt“, sagt Büchereileiterin Marianne Schneider.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen