Förderverein der Grundschule veranstaltet Benefizkonzert

Lesedauer: 3 Min
Die Öpfinger Kinder sangen ein Sternenlied.
Die Öpfinger Kinder sangen ein Sternenlied. (Foto: SZ- kurt efinger)
Kurt Efinger

Ein wunderschönes Benefizkonzert hat der Förderverein der Öpfinger Grundschule am Sonntagnachmittag in der Mehzweckhalle der Gemeinde veranstaltet. Das Programm gestalteten die Schulkinder, der Kinderchor der Jugendmusikschule Öpfingen, der Liederkranz und das von Hubert Müllerschön gegründete und geleitete Modern Symphonic Percussion Ensemble.

Teilweise ganz kleine Knirpse saßen in der ersten Reihe, als das umfangreiche Schlagwerkorchester das Fest eröffnete und dabei die kleinsten Musiker ganz ohne Noten aber mit sicherem Gefühl für Takt und Rhythmus ganz groß herauskamen. Mit Grundschulrektorin Sarah Strehl und Bürgermeister Andreas Braun freute sich das Vorstandsteam Michaela Trkulja, Christina Geiselhart, Evelyn Rechtsteiner, Yvonne Appel, Simone Rieger, Andrea Feniuk-Schmied und Susanne Wiedemann über den gelungenen Auftakt zum zweiten Benfizkonzert zugunsten der vom Förderverein übernommenen Aufgaben. Der Verein sorgt für erweiterte Betreuungszeiten, Mittagessen in der Schule, Arbeitsgemeinschaften und die Stützung schwächerer Schüler durch stärkere. Die Mitglieder leisten materielle und finanzielle Unterstützung, Hilfe bei Projekten und Veranstaltungen, die Stärkung von Bildung, die aktive Teilnahme der Schule am Gemeindeleben und die Kooperation mit öffentlichen Institutionen. Beim gemeinsamen Konzert von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der voll besetzten Halle stellte sich das beabsichtigte Zusammengehörigkeitsgefühl aller Beteiligten ein.

Mit hervorragenden Vorträgen auf Schlaginstrumenten präsentierte Hubert Müllerschöns Truppe das Ergebnis zielorientierter Musikausbildung. Bei „Fields of Gold“ erwies sich Robert Knab aus Unlingen als talentierter Sänger. Die bei „Jugend musiziert“ preisgekrönten Instrumentalisten begeisterten mit „In the Air Tonight“, „Every Breath You Take“, „Hold the Line“ und „I Want to Break Free“. Das bejubelte Ende stellte ein gemeinsamer Auftritt aller Beteiligten zu einem Sternenlied und dem bekannten Martinslied dar.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen