Erwin Schenk kandidiert für die Grünen

Lesedauer: 2 Min
Grüne Kandidaten für Gemeinderat und Kreistag sind (v.l.) Erwin Schenk, Susanne Heilmeyer, Hans-Georg Schmid, Susanne Bucher, V (Foto: Efinger)
Schwäbische Zeitung
Kurt Efinger

Vier Kandidaten für die Kreistagswahl im Wahlkreis Erbach/Oberdischingen hat Bündnis 90/Die Grünen am Donnerstag benannt. Für den Gemeinderat Erbach kandidieren fünf Grüne. Die Nachmeldung weiterer Gemeinderatskandidaten bleibt vorbehalten.

Benedikt Maier, Mitglied des dreiköpfigen Kreisvorstands der Grünen, leitete die Nominierungsversammlung im Nebenzimmer des Hotels Linde. Unter den 14 anwesenden Personen waren vier stimmberechtigte Parteimitglieder aus dem Stadtbereich Erbach. In geheimer Wahl bestätigten sie alle Kandidaturvorschläge einstimmig.

Für den Erbacher Gemeinderat kandidieren im Wahlbezirk Dellmensingen Susanne Heilmeyer, im Wahlbezirk Ringingen Hans-Georg Schmid, im Wahlbezirk Ersingen Erwin Schenk und Bettina Odenwald, im Wahlbezirk Erbach Evelyne Wilderotter-Hirsch.

Damit in Ersingen Erwin Schenk den ersten Listenplatz einnehmen konnte, wurde kurzfristig das bei den Grünen geltende Frauenstatut außer Kraft gesetzt. Es besagt, dass Plätze mit ungeraden Zahlen von Frauen zu besetzen sind. Der bisherige Gemeinderat Anton Zagst aus Ringingen verzichtet auf eine weitere Kandidatur.

Um Kandidaten in Erbach und seinen Teilorten hat sich besonders Erwin Schenk bemüht. Er ist seit 2009 Mitglied des Ortschaftsrats Ersingen und seit kurzem Mitglied der Grünen. Per Nachmeldungen hofft er, noch weitere Bewerber auf die Gemeinderatswahlliste zu bekommen.

Vier Sitze stehen dem Wahlbezirk Erbach/Oberdischingen im Kreistag zu. Dafür kandidieren Susanne Bucher aus Erbach, Volker Rasche aus Ringingen, Susanne Heilmeyer aus Dellmensingen und Erwin Schenk aus Ersingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen