Erbach verpasst Punktgewinn

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Der TSV Erbach hat sein Heimspiel gegen Türk Spor Neu-Ulm in der Fußball-Bezirksliga Donau/Iller mit 2:3 (2:2) verloren. Für die Erbacher war gegen den Titelaspiranten mehr drin. Die Mannschaft von Trainer Rafael da Silva präsentierte sich deutlich stärker als zuletzt in Blaubeuren und führte nach nicht einmal 20 Minuten mit 2:0. Beide Male war Michael da Silva erfolgreich: erst schloss er einen Spielzug zum 1:0 ab (11.), dann traf er aus der Distanz zum 2:0 (18.). Kurz darauf kam Türk Spor zum Anschlusstreffer, Tolga Ciftci verwandelte einen Strafstoß (24.). Den kaltschnäuzigen Gästen gelang kurz vor der Pause durch Ciftci der Ausgleich, kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Türk Spor das 3:2 – beide Treffer fielen nach Standardsituationen. Erbach hatte in der zweiten Halbzeit mehrere Chancen zum Ausgleich, verpasste aber einen möglichen Punktgewinn. „Wir wurden etwas unter Wert geschlagen“, sagte da Silva, der nicht mit der Ausbeute, aber mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen