Erbach kommt über 0:0 nicht hinaus

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Der TSV Erbach ist in seinem zweiten Spiel nach der Winterpause über ein 0:0 gegen den TSV Blaubeuren nicht hinausgekommen. Erbach hatte mehr Spielanteile und mehr Chancen, scheiterte aber mehrmals am Blaubeurer Keeper Sebastian Bohnacker. Doch Erbach ließ vor dem gegnerischen Tor auch die Kaltschnäuzigkeit vermissen. „Wir standen uns im Abschluss oft selbst im Weg“, sagt Erbachs Trainer Rafael da Silva. Nach dem 2:5 eine Woche zuvor in Burlafingen erkannte da Silva aber eine klare Leistungssteigerung seines Teams. Die Ausbeute aus den ersten beiden Spielen nach der Winterpause ist für den Tabellenachten aber unbefriedigend, zumal die Teams zwischen Rang sieben und 14 eng zusammengerückt sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen