Dämpfer für Erbach

Lesedauer: 1 Min
Schwäbische Zeitung

Dämpfer für den TSV Erbach: Der TSV kassierte am dritten Spieltag der Fußball-Kreisliga A2 Donau/Iller die erste Niederlage. 0:1 endete die Begegnung beim ESC Ulm, das Siegtor für den Gastgeber fiel erst in der 87. Minute durch Mergam Kajtazi. Erbach hatte es von Minute 25 an, nachdem ein ESC-Spieler Rot gesehen hatte, nicht verstanden, die Überzahl zu nutzen. In der 72. Minute war dieser Vorteil dahin, ein Erbacher musste mit Gelb-Rot vom Feld, drei Minuten später folgte der nächste TSV-Spieler ebenfalls mit Gelb-Rot. Nun war Ulm zahlenmäßig überlegen und nutzte dies zum Siegtor. In der 89. Minute sah auch ein ESC-Spieler Gelb-Rot.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen