Sportheim wird saniert

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Auf eine insgesamt positive Entwicklung hat der Bergemer Sportverein bei der Jahreshauptversammlung zurückgeblickt: Die Mitgliederzahlen steigen, die Mitglieder engagieren sich und die finanzielle Lage ist gut. Nächstes Großprojekt wird die Sanierung des Sportheims sein.

Die Sanierung des Sportheims in Ennahofen wird in naher Zukunft angegangen werden müssen. 12000 Euro haben Läufer beim Sport- und Spielenachmittag im vergangenen Sommer im Rahmen des Sponsorenlaufs zusammenbekommen. Dieses Geld soll nun in die Sanierung investiert werden. Der stellvertretende Bürgermeister Joachim Keller betonte, dass der Verein bei der kommenden Sanierung auch auf die Mithilfe der Gemeinde zählen kann.

Aktuell 493 Mitgliederim Verein

Auch bei der Mitgliederentwicklung konnte ein positiv anhaltender Trend verzeichnet werden. Mit 493 Mitgliedern wurde der bisherige Höchststand vom vergangenen Jahr übertroffen. Auch im Hinblick auf die bevorstehenden Veranstaltungen und dem anhaltenden Sportbetrieb kann der BSV Ennahofen stolz auf seine vielen fleißigen Mitglieder sein. Im finanziellen Bereich gibt es weiter positive Informationen durch den Kassier Hans Schrade. Einzig die hohen Gema-Gebühren sorgten für negative Äußerungen.

Zahlreiche Mitglieder für ihre Treue geehrt

Die Vereinsehrennadel für 40- jährige Mitgliedschaft erhielten: Friedrich Bausch, Roland Dick, Otto Geprägs, Helmut Haible, Josef Locher, Herbert Mayer, Ernst Schuster, Günter Söll, Gerhard Vöhringer und Thomas Vöhringer.

Über die goldene Vereinsehrennadel für 30- jährige Mitgliedschaft freuten sich: Jürgen Brückner, Hans Geprägs, Ernst Haupt, Elke Kocher, Herbert Rattunde, Hans- Ingolf Rein, Jakob Schaude und Thomas Schaude.

Die silberne Vereinsehrennadel für 20-jährige Mitgliedschaft erhielten: Simone Brückner, Anneliese Haupt, Jonathan Hofmann, Ute Hofmann, Ingrid Holz, Elsbeth Looser, Johann Nesensohn, Marilyn Nesensohn, Roswitha Schaude, Monika Schrade und Helga Schuster.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen