BSV Ennahofen ehrt Mitglieder

Lesedauer: 3 Min
Die Geehrten des BSV Ennahofen.
Die Geehrten des BSV Ennahofen. (Foto: SZ- cb)

Der Bergemer Sportverein Ennahofen hat am Samstagabend zur Hauptversammlung in sein Vereinsheim auf den Lutherischen Bergen geladen. Das vergangene Jahr habe „viel Arbeit, Verdruss, aber auch Freude gemacht“, fasste Günther Mang das vergangene Vereinsjahr zusammen.

Für Verdruss sorgte zum Beispiel das, was der Kassier zu berichten hatte. So ging der BSV aus dem vergangenen Jahr mit einem Minus von 12 017,23 Euro hervor. Dies ist fast genau die Summe, die die Sanierung der Fenster und Türen im Sportheim verschlang. Natürlich hatte der BSV einen Zuschuss vom WLSB beantragt, dieser wird allerdings frühestens 2018 genehmigt und voraussichtlich bis 2020 ausgezahlt.

„Die haben halt au kein Geld“, mutmaßt Kassier Hans Schrade. Nach dem Bericht des Kassiers berichteten die einzelnen Abteilungen. Dabei ist vor allem hervorzuheben, dass die Fußballmannschaft der Damen aus Ennahofen in der vergangenen Saison Meister der Kreisliga A werden konnten und seit der Saison 2016/2017 in der Bezirksliga spielt. Dieser Erfolg ist wohl vor allem Tülay Tarakcilar zu verdanken, die für die 31 Tore, die sie in der vergangenen Saison schoss, an diesem Abend mit einer Kanone ausgezeichnet wurde.

Damit war sie für mehr als die Hälfte der 51 Abschlüsse, die die Mannschaft in dieser Saison erreichte, verantwortlich. Im Anschluss an die Berichte der Abteilungen wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Nun standen noch einige Ehrungen an. Für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Adolf Bauer, Jürgen Bauer, Rolf Herzog, Klaus Holz, Günther Mang, Manfred Rattunde, Axel Schaude, Hannelore Schaude, Waltraud Scherb, Gunda Staiger und Wilfried Staiger. Die Vereinsnadel in Gold für 30-jährige Mitgliedschaft erhielten Marco Brobeil, Stefan Geprägs und Werner Ruoß. Und schließlich verdienten sich Dominik Ackermann, Marion Dick, Manuel Geprägs, Marcel Haupt, Emanuel Kretz, Julian Laitenberger, Paula Looser, Helmut Schaude, Jonas Schaude, Daniel Schmid, Jürgen Schwegler, Michael Schwegler und Matthias Ströbele die Vereinsnadel in Silber für 20-jährige Mitgliedschaft.

Zum Ende der Sitzung wurde noch die erste Erhöhung der Mitgliederbeiträge seit 2005 einstimmig beschlossen. So betragen diese ab 2017 für Einzelmitglieder 25 Euro und für Ehepaare 45 Euro. Die Beiträge für Kinder wurden nicht erhöht. (cb)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen