Roland Lang bleibt Vorsitzender der Musikkapelle

Lesedauer: 6 Min
Der Vorstand des Musikvereins Emerkingen blickt auf ein ereignisreiches Jahr voraus.
Der Vorstand des Musikvereins Emerkingen blickt auf ein ereignisreiches Jahr voraus. (Foto: Sz- Marina Grab)
Marina Grab

Im Musikerheim eröffnete eine kleine Besetzung von Musikern mit einem Marsch die Hauptversammlung der Musikkapelle Emerkingen. Der Vorsitzende Roland Lang nannte in seinem Bericht das Jahreskonzert unter dem Motto „Die Nacht der Musicals“ den krönenden Abschluss des vergangenen Vereinsjahres. Auch Auftritte bei örtlichen Veranstaltungen wie Kriegerjahrtag oder Fronleichnam standen auf dem Programm. Insgesamt 70 Termine bewältigten die Musiker.

Seinen besonderen Dank sprach Lang dem Dirigenten Gerhard Schlecker für seinen unermüdlichen Einsatz aus.

2014 legten zehn Jungmusiker die D1-Prüfung, drei Jungmusiker die D2-Prüfung und ein Jungmusiker die D3-Prüfung erfolgreich ab. Vier Jungen und Mädchen begannen im Herbst eine musikalische Ausbildung. Erfreulicherweise qualifizierten sich die Jungmusiker Johannes und Moritz Schlecker beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in ihren jeweiligen Altersklassen für den Landeswettbewerb.

Im aktuellen Jahr wollen die Emerkinger Musiker am Kreismusikfest in Westerheim teilnehmen, Patenkapelle beim Vereinsjubiläum des Musikvereins Reutlingendorf sein und beim Wunschkonzert der Blasmusik in Attenweiler mitwirken.

Momentan hat die Musikkapelle 127 aktive und 161 fördernde Mitglieder, außerdem gibt es 15 Ehrenmitglieder.

Kassier Helmut Fiderer berichtete über einen positiven Kassenstand. Die Kassenprüfer Max Egle und Oliver Neubrand bescheinigten Fiderer eine tadellose und saubere Kassenführung.

Schriftführerin Silvia Engler blickte auf die Aktivitäten der Musikkapelle im vergangenen Jahr zurück. Auftritte beim VG-Treffen in Rottenacker, dem Lindenfest in Friedingen oder dem Sommerfest der Sportgruppe Hausen gehörten ebenso zu den Aktivitäten wie eine Musikantenhochzeit und die Brauereibesichtigung im Zuge der CD-Aufnahme des „Berg Bier Liedes“. Die aktive Kapelle hatte 67 Auftritte und Proben zu absolvieren, jedes Mal anwesend war Christian Frankenhauser, nur einmal gefehlt hat Susanne Schlecker. Vier Jungmusiker fehlten kein einziges Mal im Jugendorchester, elf Jungen und Mädchen je nur einmal. Den fleißigen Musikanten wurde für ihren Einsatz Gutscheine überreicht.

Starker Nachwuchs

Ehrenvorsitzender der Musikkapelle und ehemaliger Bürgermeister aus Emerkingen, Hans Rieger, dankte der Musikkapelle für die gute Zusammenarbeit mit den drei Gemeinden Emerkingen, Unterwachingen und Hausen am Bussen. Die Musikkapelle sei „Aushängeschild und guter Botschafter nach außen“. Rieger lobte außerdem die ausgezeichnete Jugendarbeit, die der Verein leiste. „25 Prozent der Kinder, die an der Musikschule Raum Munderkingen unterrichtet werden, kommen aus der Musikkapelle Emerkingen. Das ist schon beachtlich“, so Rieger.

Bei den anstehenden Wahlen stellte sich Roland Lang, der seit zwölf Jahren an der Spitze des Emerkinger Musikvereins steht, für ein weiteres Jahr zur Verfügung und wurde einstimmig wieder gewählt. „Du leistest einen großen Anteil am Vereinserfolg und bist ein hervorragender Vorsitzender“, lobte die stellvertretende Vorsitzende Daniela Fiderer seine Arbeit.

Der zweite stellvertretende Vorsitzende Peter Pflug und die Schriftführerin Silvia Engler wurden mit ihrer Wiederwahl für weitere drei Jahre in ihrem Amt bestätigt. Kassier Helmut Fiderer stellte sich nach zwölf Jahren Tätigkeit als Kassier nicht mehr zur Wahl. „Er war die Zuverlässigkeit in Person“, mit diesen Worten und einem Präsent bedankte sich Vorsitzender Roland Lang bei Fiderer.

Als neue Kassiererin wurde Melanie Müller für drei Jahre gewählt. Auch Kurt Grab, der seit 28 Jahren das Amt des Beisitzers im Verein ausübte, stellte sich nicht mehr zu Wahl. Ihm wurde zum Dank ebenfalls ein Präsent überreicht. Für Kurt Grab wurde Wolfgang Schlecker in den Ausschuss gewählt, Kathrin Pfeifer wird in Zukunft für Melanie Müller als Beisitzerin tätig sein.

Beim Ausblick auf die bevorstehenden Musikertage nannte Roland Lang die „bigFM-Partynacht“ am Mittwochabend, den Donnerstag, der unter dem Motto „Blasmusik trifft Rock 'n' Roll“ stehen wird und das erste große Unimog- und MBtrac-Treffen am Sonntag als Höhepunkte.

Emerkingens neu gewählter Bürgermeister Paul Burger richtete am Freitagabend ebenfalls ein Grußwort an den Verein. Der ehemalige Saxophonist der Musikkapelle betonte die Werte Kameradschaft, Engagement und Disziplin, die im Rahmen des Musizierens vermittelt werden. Er freue sich auf die zukünftige Zusammenarbeit zwischen Rathaus und Musikerheim.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen