Musikertage in Emerkingen beginnen

Lesedauer: 5 Min
Marina Grab

Mit der „Excessive Beats Night“ beginnen am heutigen Mittwoch, 14. Juni, die Musikertage Emerkingen. Noch bis vormittags liefen die Vorbereitungen bei der Musikkapelle Emerkingen, die sich traditionell die Fronleichnamswoche für ihr Fest ausgesucht hat.

Am Freitagnachmittag hatte die Schlussphase der Vorbereitungen mit den Zeltaufbau begonnen, bei dem wieder zahlreiche junge und ältere Emerkinger Musiker geholfen haben. „Vor allem der Innenausbau in unserem Zeit ist immer sehr aufwendig“, erklärte der Vorsitzende Peter Pflug. Aber die Fachwerkgiebel würden dann eben auch für eine besondere Festatmosphäre sorgen. Damit sich dieser große Aufwand auch wirklich lohnt, hoffen die Emerkinger Musiker natürlich auf viele Gäste.

Auf einen Festhöhepunkt wollen sich Silvia Engler und Peter Pflug nicht festlegen. „Beispielsweise spielen mit DJ PhilHouse und DJ Danhall am Mittwochabend gleich zwei in der Region ziemlich bekannte DJs, das ist nicht unbedingt alltäglich“, so Silvia Engler. Damit die direkten Nachbarn des Festplatzes nicht übermäßig belastet werden, seien die DJs auch angewiesen, spät nachts die Lautstärke etwas zu drosseln. „Aber die Anwohner wissen, dass das Fest nur einmal im Jahr steigt, deswegen gibt es eigentlich keine Problem. Auch die Gemeinde steht hinter uns“, sagt Peter Pflug.

Der Fronleichnamsdonnerstag steht ganz im Zeichen der Blasmusik. Ab 14 Uhr steigt der Kindernachmittag mit buntem Programm und der musikalischen Gestaltung durch das Jugendorchester Emerkingen mit seinem Dirigenten Marek Scheliga. Vier Spielstationen werden für die Kinder eingerichtet. Am Donnerstag findet auch der Musikertreff statt, zu dem der Musikverein Oggelsbeuren sowie die Trachtenkapelle aus Ennabeuren spielen. „Die Musiker sind am Morgen bei den Prozessionen unterwegs und anschließend können sie dann zu uns zum Feiern kommen“, sagt Peter Pflug. Jeder Musiker in Uniform erhält ein Freibier im Festzelt.

Am Freitagabend ab 20.30 Uhr findet die Dirndl-Party mit der über die regionalen Grenzen hinaus bekannten Trachtenband Herz-Ass statt. Einlass ist bereits um 19 Uhr. „Ich schätze jedes Jahr sind an diesem Abend 95 Prozent der Gäste oder sogar mehr in Dirndl oder Lederhose da. Wer nicht in Tracht kommt fällt auf“, sagt Peter Pflug. Passend zur zünftigen Trachten-Party wird an diesem Abend das Bier in Maßkrügen ausgeschenkt.

Mit einem Festgottesdienst im Zelt um 9 Uhr beginnt der Sonntag. Zum Frühschoppen spielen Peter Schad und seinen Oberschwäbischen Dorfmusikanten. „Der Eintritt ist natürlich frei“, sagt Silvia Engler. Zur Nachmittagsunterhaltung wird die Stadtkapelle Munderkingen aufspielen.

Ab 17.30 Uhr steht eine weiter Besonderheit auf dem Programm der Musikertage. Da werden mit den „Ladyshakerz“, „Cool & Easy“ und den „X-Dances“ gleich drei Jazztanzgruppen des Sportvereins Unterstadion auf der Bühne zu sehen sein. „Der Auftritt der Tänzer knüpft an frühere Zeiten an, als wir bei den Musikertagen noch einen Showtanz-Wettbewerb hatten“, sagt Silvia Engler.

Der Musikverein „Frohsinn“ aus Reutlingendorf wird anschließend am Abend zum gemütlichen Festausklang unterhalten.

Bis zu den nächsten Musikertagen 2018 soll dann der Emerkinger Festplatz gerichtet werden. „Beim Fest werden wir jetzt nochmal auf Details achten, die dann in die konkreten Planungen einfließen werden“, sagt Peter Pflug. So könne dann gemeinsam mit der Gemeinde nach der sinnvollsten Lösung gesucht werden, so der Vorsitzende.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen