Jahreskonzert mit französischem Flair

Lesedauer: 3 Min
Dirigent Gerhard Schlecker leitet das Konzert.
Dirigent Gerhard Schlecker leitet das Konzert. (Foto: Archiv khb)
Karl-Heinz Burghart

Jedes Jahr kurz vor Weihnachten gibt die Musikkapelle Emerkingen ihr Jahreskonzert in der Römerhalle. Am heutigen Samstag, 12. Dezember, um 20 Uhr ist es wieder soweit. Seit vielen Jahren stellen die Musiker das Konzert unter ein Motto, zu dem passende Stücke ausgewählt werden.

Die bisherige Bandbreite reichte von „Blasmusik trifft Rock“ bis zur „Nacht der Musicals“ im vergangenen Jahr. Bereits im Frühsommer haben sich die Verantwortlichen des Musikvereins für das Motto „Vive la France“ entschieden. „Wir wollten die französische Lebensart und das Ambiente der Kulturmetropole Paris musikalisch in die Römerhalle bringen“, sagt Roland Lang, Vorsitzender des Emerkinger Musikvereins.

„Dass unser Motto durch die Attentate in Paris eine so traurige Aktualität bekommt, konnten wir nicht voraussehen“. „Unter den Eindrücken der Attentate in Paris bekommt das Motto eine ganz besondere Bedeutung und unterstreicht die Verbundenheit mit unserem Nachbarland“, schreibt Emerkingens Bürgermeister Paul Burger im aktuellen Amtsblatt der Gemeinde. „Vor diesem tragischen Hintergrund kann jeder durch den Besuch unseres Konzerts seien Verbundenheit mit unserem Nachbarland zum Ausdruck bringen“, erklärt Roland Lang.

Seit Anfang Oktober probt Dirigent Gerhard Schlecker mit den beiden Emerkinger Orchestern, die am Samstag zu hören sein werden. Mit musikalisch-französischen Variationen und dem Titel „Images of Bellac“ wird das 45-köpfige Jugendorchester den Konzertabend beginnen, bevor die 65 Musiker des aktiven Orchesters die Bühne übernehmen. „Fanfare and Flourishes“ und „Bonaparte“ sind zwei der Stücke, die das Publikum mit französischen Melodien unterhalten werden.

„Natürlich wird die Halle passend zum Motto in den französischen Farben dekoriert sein und auf der Bühne wird zum Konzertabend ein Teil des Eiffelturms stehen“, kündigt Roland Lang an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen