Inline-Spaß beim Emerkinger Ferienprogramm

Lesedauer: 2 Min
Die Teilnehmer trotzten dem Regen.
Die Teilnehmer trotzten dem Regen. (Foto: SZ- Grab)
Marina Grab

Auf schnellen Rollen ging das Emerkinger Ferienprogramm am Dienstagmorgen bei der Römerhalle in die nächste Runde: Beim „Inline-Spaß für Kids“ haben 15 Kinder von Bürgermeister Paul Burger Tipps und Tricks rund um das Thema Inliner-Fahren erhalten und diese in einem abwechslungsreichen Programm direkt praktisch angewendet.

Im Vordergrund stehe bei diesem Ferienprogrammpunkt das Spielerische, es sollen aber auch wichtige Grundlagen für das sichere Inlineskaten vermittelt und je nach Kenntnisstand gefestigt werden, betonte der Bürgermeister. Aufgrund des eintretenden Regens wurde das anfängliche Training zum richtigen Anlegen der Schutzausrüstung kurzerhand in die Römerhalle verlegt. Anschließend machten sich die Kursteilnehmer bei einem Kennenlernspiel bekannt, bevor es mit dem Training losging.

An drei Stationen übten die Mädchen und Jungen das Bremsen, Gleiten und Kurvenfahren. In den Trinkpausen gab es für die Kinder leckeres Obst. Ein Highlight des Programms war der Slalom-Parcours, für den Hütchen und sogar Kippstangen aufgestellt wurden. Auf Begeisterung stieß auch das Bremsspiel „Störrischer Esel“ und der Geschicklichkeits-Parcours. Zum Abschluss gab es für alle noch einen kleinen Imbiss und die Unterschrift auf dem „Ferienteilnehmer-Pass“, bei dem die Kinder, die an den meisten Ferienprogrammpunkten teilgenommen haben, einen Überraschungspreis gewinnen können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen