Zwei Schulen kooperieren

Lesedauer: 2 Min
Die Schüler haben gemeinsam viel über Marketing gelernt.
Die Schüler haben gemeinsam viel über Marketing gelernt. (Foto: schule)
Schwäbische Zeitung

Zwei Tage lang war die 9b, der bilinguale Zug der Realschule Ehingen, zu Gast an der kaufmännischen Schule. Zusammen mit der internationalen Eingangsklasse standen die Projektteilnehmer vor der Herausforderung, ein Marketingkonzept für ein innovatives Erfrischungsgetränk zu entwickeln. Das Besondere daran war, dass sowohl die zur Verfügung gestellten Materialien als auch die Präsentationen in englischer Sprache waren.

Im Rahmen des Projekts durften sich die Teilnehmer unter anderem auch als Marktforscher versuchen und hierbei Passanten auf dem Marktplatz zu deren Konsumverhalten befragen. Nach den abschließenden Produktpräsentationen durch die Schülerinnen und Schüler in teilweise englischer Sprache folgte eine Prämierung der kreativsten Konzepte. Am Ende teilten sich gleich drei Teams den ersten Platz und erhielten aus den Händen ihrer Lehrkräfte kleine Präsente. Die betreuenden Lehrkräfte der beiden Schulen Roman Kloster (KSE) sowie Cordula Ehrhart und Sebastian Riepl (beide RSE) durften zum Abschluss allen Schülern ein Teilnehmerzertifikat überreichen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen