Zwei Männer schießen illegal im Wald

 Die Polizei hat zwei Männer gestellt.
Die Polizei hat zwei Männer gestellt. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ein Zeuge meldete bei der Polizei verdächtige Schützen im Bereich Wolfsgurgel. Zwei junge Männer mit Waffen kamen dem Spaziergänger komisch vor.

Streife kontrolliert

Deshalb alarmierte er am Samstagnachmittag die Polizei. Eine Streife des Polizeireviers Ehingen konnte die Verdächtigen am Waldrand kontrollieren. Beide räumten ein, mit ihren zum Teil neu gekauften Luftdruckwaffen im Wald Schießübungen gemacht zu haben. Nicht in Kalkül gezogen hatten die beiden, dass man dazu gleich mehrere Genehmigungen benötigt.

Kein Waffenschein

Da keiner der beiden einen Waffenschein und dazu eine Schießerlaubnis besitzt, werden sie jetzt wegen Verstoß gegen das Waffengesetz zur Anzeige gebracht. Die mitgeführten Waffen wurden von der Polizei einbehalten.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

So schildern Angehörige den schlimmen Unfall beim Klinikum

Bei einem Autounfall am Klinikum wurde am Freitag der 39-jährige Fahrer getötet, seine hochschwangere Schwester verstarb am darauffolgenden Tag. Das mit Notkaiserschnitt geholte Baby wird zur Zeit noch in einer Spezialklinik in Ulm versorgt, eine weitere Beifahrerin liegt im Krankenhaus. Unfallursache war nach Aussagen der Familie ein Herzinfarkt des Fahrers, den er bereits auf Höhe des Parkhauses erlitten habe. Deshalb habe er verkrampft auf dem Gaspedal gestanden.

Jetzt Push-Meldungen zu freien Impfterminen erhalten

Exklusiv für Abonnenten hat Schwäbische.de das Angebot der Impfterminampel erweitert.

Wie bislang gibt es weiterhin kostenlos Informationen auf unserer Webseite, wenn Impfzentren freie Termine anbieten.

Abonnenten von Schwäbische.de, zum Beispiel mit einem Plus Basic, Premium- oder Komplett-Abo können nun und darüber hinaus aber sofort benachrichtigt werden, sobald ein Impfzentrum der Wahl neue buchbare Termine eingestellt hat.

Mehr Themen