Zwei Radunfälle gab es in Ehingen und Öpfingen.
Zwei Radunfälle gab es in Ehingen und Öpfingen. (Foto: archiv)
Schwäbische Zeitung

Bei Unfällen am Sonntag in Ehingen und Öpfingen haben zwei Männer Verletzungen erlitten.

Gegen 16.30 Uhr war in Ehingen ein Mann mit einem Trekkingrad unterwegs. Auf dem Rad-/Gehweg entlang des Mühlwegs sei er aus noch unbekannter Ursache gestürzt. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Polizei aus Laupheim (Telefon 07392/96300) hat die Ermittlungen aufgenommen. Etwa eine Stunde später prallte in Öpfingen ein Pedelec-Fahrer gegen ein geparktes Auto. Ein 17-Jähriger war diesem in der Schulstraße zu spät ausgewichen und gegen die Scheibe geprallt. Auch den Jugendlichen brachte der Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei aus Ehingen (Telefon 07391/5880) verletzte er sich leicht. In beiden Fällen trugen die Fahrer keinen Helm.

Das Risiko von Stürzen kann zwar durch eigenes vorausschauendes und umsichtiges Verhalten, insbesondere bei der Teilnahme im Straßenverkehr, deutlich reduziert werden. Ganz auszuschließen ist die Unfallgefahr durch eigene oder Fehler anderer jedoch nie.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen