Vier Spiele ohne Niederlage: SV Granheim setzt seine Serie fort

Lesedauer: 6 Min

Der SV Granheim (rechts Nicole Haydt) setzte sich gegen Neuenstein durch und blieb damit im vierten Spiel in Folge ungeschlagen
Der SV Granheim (rechts Nicole Haydt) setzte sich gegen Neuenstein durch und blieb damit im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. (Foto: SZ- no)

In der Fußball-Verbandsliga der Frauen ist der SV Granheim auch im vierten Spiel in Folge ungeschlagen geblieben. Der Landesligist aus Munderkingen gewann das Kellerduell gegen den SV Bärenthal. In der Regionenliga verlor die SG Griesingen gegen den Tabellenzweiten aus Bad Saulgau, während die SG Altheim ihre Position an der Tabellenspitze verteidigte und den nächsten Sieg einfuhr.

Verbandsliga: SV Granheim – TSV Neuenstein 1:0 (1:0). - Tore: 1:0 Jennifer Eiberle (6.). - Gleich zu Beginn des Spiels gelang es dem SV Granheim, die Gäste aus Neuenstein so unter Druck zu setzen, dass diese nicht in das Spiel fanden. In der ersten Halbzeit war Granheim „spielerisch klar besser“, sagte SVG-Trainer Steffen Kemedinger. Neuenstein hatte in der zweiten Halbzeit der Partie mehr Spielanteil, da Granheim die frühe Führung „verwaltete und defensiv gut stand“. Mit dem Dreier gelang dem SV Granheim der Sprung auf den neunten Tabellenplatz. Es war ein „verdienter, aber schwer erkämpfter Sieg“ (Kemedinger) für den SV Granheim, denn fünf Minuten vor Spielende mussten Tamara De Benedictis und Nancy Oßwald jeweils nach zwei Foulspielen mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gefahren werden.

Landesliga: VfL Munderkingen – SV Bärenthal 4:0 (1:0). - Tore: 1:0 Britta Klein (12.), 2:0, 4:0 Sandra Burgmaier (49., 89.), 3:0 Valentina Miele (67.). - Der SV Bärenthal brachte am Sonntag keine gute Leistung auf den Platz und war in Munderkingen chancenlos. Über 90 Minuten dominierte der VfL Munderkingen laut VfL-Trainer Christian Zittrell das Spiel und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. „Das Spiel hätte deutlich höher ausgehen müssen“, sagte Zittrell über den Ausgang des Spiels. Mit der Leistung seiner Mannschaft war Zittrell „sehr zufrieden“. Nach dem gewonnenen Spiel kletterte der VfL Munderkingen auf den Relegationsplatz.

Regionenliga: SG Griesingen – SGM Bad Saulgau 2:5 (1:3). - Tore: 1:0 Helen Götz (1.), 1:1, 1:2, 1:3, 2:4, 2:5 (5., 10., 35., 75., 80.), 2:3 Ilenia Kort (60.). - „Relativ zufrieden“ war SGG-Trainer Alex Knapp mit der Spielweise seiner Mannschaft. Die Zeitpunkte der gegnerischen Tore waren laut Knapp sehr unglücklich und hätten sein Team aus dem Konzept gebracht. Dennoch sah Knapp eine deutliche Verbesserung der Leistung seiner Mannschaft im Vergleich zu den vergangenen zwei Wochen. Saulgau gewann nach Worten von Knapp verdient, da die Gäste auf jeder Position besser besetzt waren und mehr vom Spiel hatten – auch wenn der Sieg aus seiner Sicht um ein Tor zu hoch ausfiel.

SG Altheim – FC Rottenburg 5:0 (3:0). - Tore: 1:0 Theresa Neumann (3.), 2:0, 5:0 Tanja Kottmann (9., 85.), 3:0 Ronja Braun (30.), 4:0 Daniela Kottmann (50.). - Die „Pressing-Taktik“ von SGA-Trainer Gerhard Kottmann geht auf. Gleich zu Beginn des Spiels erzielte seine Mannschaft ein Tor und setzte damit die Gäste aus Rottenburg deutlich unter Druck. „Wir konnten Rottenburg durch unsere Druckphasen aus dem Konzept bringen“, sagte Kottmann. Für ihn ist der Sieg auch in der Höhe verdient gewesen. Altheim bleibt dadurch an der Tabellenspitze.

Bezirksliga: SV Granheim II – SV Sigmaringen 1:0 (1:0). - Tore: 1:0 Lea Sophie König (9.). - Dem SV Granheim gelang im Kellerduell gegen den SV Sigmaringen ein „wichtiger Sieg“. In der ersten Halbzeit waren die Granheimerinnen dominierend und hätten laut SVG-Trainer Reinhold Oßwald „mehr Tore erzielen können“. Nach der Halbzeitpause war das Spiel ausgeglichen. Für Oßwald ist der Sieg aufgrund der ersten Halbzeit verdient gewesen.

SG Öpfingen – SV Uttenweiler II. - Das Spiel wurde aufgrund von Spielermangels seitens des SV Uttenweiler abgesetzt.

SGM Munderkingen II/Unterstadion – SV Bingen/Hitzkofen 0:0 (0:0). - Laut VfL-Trainer Christian Zittrell wäre „vom Spielverlauf her sogar ein Sieg drin gewesen“. Vor allem im Mittelfeld dominierte die SGM das Spiel und setzte die Gäste aus Bingen/Hitzkofen unter Druck setzen. Torchancen gab es auf beiden Seiten, jedoch konnte sich die SGM die „klareren Torchancen erarbeiten“.

Kreisliga: BSV Ennahofen – SC Blönried II 1:1 (1:0). - Tore: Selina Stark (23.), 1:1 Sandra Daiber (81.). - Nachdem im Vorrundenspiel für den BSV Ennahofen gegen Blönried II nichts zu holen war (0:1), überzeugte die Mannschaft von BSV-Trainer Gerhard Geprägs im Rückrundenspiel. Nach einem gegnerischen Angriff kurz vor Spielende musste der BSV jedoch den Ausgleich einstecken und sich die Punkte mit dem Tabellendritten teilen.

SGM Schussen-Federsee – SG Dettingen 1:4 (1:0). - Tore: 1:0 Lena Rall (13.), 1:1 Annika Barth (58.), 1:2, 1:3 Nina Auburger (70., 78.), 1:4 Carina Lehner (90.). - Im Spitzenspiel der Kreisliga zwischen dem Tabellenführer aus Dettingen und deren direkten Verfolger aus Schussen-Federsee, setzte sich die SG Dettingen in der zweiten Halbzeit durch. Mit dem Sieg setzte sich Dettingen mit nun sieben Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze ab.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen