Vier Delegierte aus dem Kreis beim Bundesparteitag

Lesedauer: 3 Min
Die Delegierten aus dem Alb-Donau-Kreis beim Bundesparteitag in Leipzig.
Die Delegierten aus dem Alb-Donau-Kreis beim Bundesparteitag in Leipzig. (Foto: CDU)
Schwäbische Zeitung

Der rund 2000 Mitglieder zählende CDU-Kreisverband Alb-Donau/Ulm hat vier Delegierte auf den 32. Bundesparteitag der CDU nach Leipzig entsandt. Neben dem Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Manuel Hagel aus Ehingen waren Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer aus Erbach, Claudia Wiese aus Ehingen sowie Paul Glökler aus Schelklingen von Donnerstag bis Samstag Teil des 1001 stimmberechtigte Delegierte zählenden, obersten Entscheidungsorgans der CDU.

Der Parteitag diskutierte und verabschiedete eine große Zahl an Anträgen und gibt damit die Marschrichtung für die Partei in vielen Themen vor: soziale Marktwirtschaft, Digitalisierung, Landwirtschaft, Mobilfunk, Wirtschaft und Arbeit oder soziale Sicherheit waren einige der großen Überschriften. Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer moderierte zudem eine Programmdebatte zum Thema Gründergeist und Start-ups.

Man habe einen ereignisreichen und arbeitsintensiven Parteitag erlebt, resümiert der Kreisvorsitzende der CDU Alb-Donau/Ulm Manuel Hagel. „Wichtig war es, dass die Inhalte im Vordergrund standen, die Diskussionen an der Sache orientiert waren und wir klar Position bezogen haben, zum Beispiel bei den für unsere Region so wichtigen Themen Mobilfunk und Landwirtschaft“, fährt er fort. „So wollen wir unseren Landwirten als Motor im ländlichen Raum und Rückgrat der Gesellschaft endlich wieder Planungssicherheit geben und ihnen faire Rahmenbedingungen verschaffen. Für eine verlässliche Perspektive wollen wir einen tragfähigen Gesellschaftsvertrag mit unseren Landwirten, gesellschaftlichen Gruppen und Verbänden erzielen.“ Beim Thema Internet begrüße er die die Gründung einer bundeseigenen Infrastrukturgesellschaft zur Beseitigung weißer Flecken. „Funklöcher müssen überall schnellstmöglich geschlossen werden können“, so Hagel.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen